Souveränder Sieg beim Mitaufsteiger

Wasserburg II gewinnt in Bad Homburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Tati Stemmer trug sechs Punkte zum Sieg in Bad Homburg bei 

Wasserburg - Von Beginn an hatten die Damen II des TSV Wasserburg die Elangeni Falcons Bad Homburg in deren Halle im Griff.

Nach einer schnellen Führung und einem überlegenen ersten Viertel ließ sich das Team von Coach Wanda Guyton die Zügel nicht mehr aus der Hand nehmen und siegte souverän mit 71:39 (34:23) beim Mitaufsteiger in der 2. Bundesliga.

Schnell stand es im Bad Homburger FERI Sportpark 7:0 für die Gäste vom Inn. Mit intensiver Verteidigung und geduldiger Offensive bauten die Wasserburgerinnen die Führung weiter aus und führten nach zehn Minuten bereits 20:4. Dabei zeigten vor allem die jungen Tati Stemmer und Lisa Lutz eine starke Defensiv-Leistung gegen die Center der Gastgeberinnen. Als dann die Wasserburgerinnen kurz vor der Halbzeitpause in frühe Foulprobleme gerieten, konnte Bad Homburg mit einem 10:0-Lauf den Rückstand auf elf Punkte verkürzen (34:23 nach 20 Minuten).

Doch nach dem Seitenwechsel besannen sie die Innstädterinnen wieder auf ihre Stärken und konnten durch ihre aggressive Verteidigung viele Ballverluste erzwingen, die in zahlreiche Fastbreakkörbe verwandelt wurden. Katja Munck, neben Rebecca Thoresen und Sara Vujacic – am Samstag noch mit der ersten Mannschaft in Rotenburg im Einsatz – beste Scorerin der Gäste, trug mit acht Punkten in Folge zum deutlichen 26:7 im dritten Viertel bei. Mit einer 60:30-Führung ging es in den letzten Spielabschnitt, der zwar insgesamt sehr zerfahren war und nur 11:9 endete, was aber den deutlichen 71:39 Sieg für den bayerischen Aufsteiger nicht mehr in Gefahr bringen konnte.

Maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg hatte die gute Reboundarbeit: 53:38 gewannen die Wasserburgerinnen in dieser Kategorie. Außerdem zwangen sie die Hessinen zu 25 Ballverlusten und verwandelten 86 Prozent ihrer Freiwürfe. „Wir haben es geschafft, unsere Leistung über das gesamte Spiel zu bringen“, freute sich Coach Guyton über den zweiten Sieg in der Premierensaison in der 2. Bundesliga.

Es spielten: Karin Bayerl, Karin Hellauer (3 Punkte, 7 Rebounds), Victoria Luthardt, Lisa Lutz (2 Punkte), Katja Munck (14 Punkte, 8 Rebounds, 3 Steals), Linda Pettersson (2 Punkte), Tiffany Porter-Talbert (6 Punkte, 11 Rebounds, 4 Assists, 4 Steals), Tati Stemmer (4 Punkte, 6 Rebounds), Rebecca Thoresen (18 Punkte, 9 Rebounds, 3 Assists) und Sara Vujacic (22 Punkte, 5 Rebounds).

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser