Pressemeldung TSV 1880 Wasserburg am Inn

Vor der Länderspielpause: Basketballdamen in Braunschweig

Wasserburg am Inn - Auf eine der weitesten Auswärtsreisen der Saison machen sich die Wasserburger Basketballsamen am Samstag. Um 18 Uhr treten sie bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig an.

Der DBBL-Neuling steht nach sieben Spieltagen punktgleich mit Chemnitz, das bisher ebenfalls nur einen Sieg auf dem Konto hat, am Ende der Tabelle der ersten Bundesliga. Nach fünf Niederlagen zu Saisonbeginn feierten die Niedersächsinnen mit einem knappen 70:68 zu Hause gegen Saarlouis erst Ende Oktober ihren ersten Erfolg im Oberhaus.

Die Damen sind gut vorbereitet

"Wir werden Braunschweig aber ganz sicher nicht unterschätzen", erklärt Sidney Parsons, Wasserburgs Head-Coach: "Sie haben vergangene Woche gegen Keltern lange dagegengehalten und nur knapp verloren." Gut vorbereitet habe sie zusammen mit ihrer Co-Trainer Corina Kollarovics das Team auch auf Shawntee Goff, die gegen den TSV ihr erstes Spiel für die Gastgeberinnen bestreiten wird. "Durch Goff haben sie nochmal ein ganz anderes Gesicht bekommen", sagt Parsons.

Die US-Amerikanerin spielte zuletzt erfolgreich in Australien und in der starken tschechischen Liga für Trutnov und ersetzt Taylor Gleason im Aufbau. Sie komplettiert die Mannschaft des neuen Trainers Peter Kortmann, der mit der Schwedin Matilda Claesson und Margaret Mulligan aus den USA, die 14,7 beziehungsweise 14,1 Punkte pro Spiel erzielen, zwei Akteurinnen in seinen Reihen hat, die zu den Top-Ten-Scorerinnen der Liga zählen. Centerin Mulligan holt zudem durchschnittlich 8,4 Rebounds und liegt damit auf Rang drei in dieser Kategorie.

Keine Pause für Nationalspielerinnen

"Wir haben eine harte Trainingswoche eingelegt und versucht, die Fehler aus dem Herne-Spiel abzulegen", berichten die TSV-Trainer. Dabei hatten sie allerdings damit zu kämpfen, dass aufgrund von kleineren Blessuren das Training nie komplett bestritten werden konnte. Da kommt die Länderspielpause gerade recht, denn das nächste DBBL-Spiel findet erst am 25. November gegen Saarlouis statt. Keine Pause gibt es allerdings für die Nationalspielerinnen: Svenja Brunckhorst, Laura Hebecker und Leonie Fiebich werden für Deutschland und Tina Jakovina für Slowenien in der EM- Quali auflaufen.

Wie immer gibt es auch von der Begegnung in Braunschweig Live-Ticker und Live-Stream. Die Links dazu sind zu finden auf www.basketball-wasserburg.de/live.

Pressemeldung TSV 1880 Wasserburg am Inn

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT