+++ Eilmeldung +++

DNA-Spuren liefern Mann aus

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Interview mit Shey Peddy der Wasserburg Basketballdamen

"Mein Fokus liegt darauf, wieder Deutscher Meister zu werden"

Wasserburg - Spiel drei der Finalserie findet am 27. April um 19 Uhr statt. Vor dem Spiel der Wasserburger Damen steht die Amerikanerin Sheylani Peddy Rede und Antwort: 

Sie ist auch in ihrem zweiten Jahr der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Wasserburger Basketball-Damen: Aufbauspielerin Sheylani Peddy hat Liga-Bestwerte von 155 Assists (6,0 im Schnitt) und 107 Steals (4,1) vorzuweisen. Zudem erzielt die US Amerikanerin in ihren durchschnittlich 28,39 Minuten Einsatzzeit pro Spiel in der ersten Bundesliga 13,5 Punkte und 5,6 Rebounds. Beim Pokalsieg der Innstädterinnen Mitte März wurde sie zum zweiten Mal in Folge zur Wertvollsten Spielerin des Top 4-Turniers ausgezeichnet. Vor den Finalspielen um die Deutsche Meisterschaft 2016 – es wäre die zehnte für den TSV Wasserburg und die vierte in Folge – steht „Shey“ Rede und Antwort:

Shey, wie zufrieden sind sie mit dem bisherigen Saisonverlauf und auch ihrer persönlichen Leistung?

Ich bin mit der Leistung der Mannschaft bisher sehr zufrieden. Wir arbeiten jeden Tag hart im Training und machen uns gegenseitig besser. Und das hat zahlt sich aus. Auch mit mir persönlich bin ich zufrieden. Ich denke, dass ich mich vom Saisonstart weg noch gesteigert habe und ich will meinem Team weiterhin helfen, erfolgreich zu sein.

Was sind Ihre Erwartungen für die Finalspiele?

Alles gewinnen! Ich würde liebend gerne das Ergebnis der letzten Saison wiederholen und auch diese unbesiegt beenden. Aber mein Fokus liegt darauf, drei Siege zu holen und wieder Deutscher Meister zu werden.

Wie schätzen Sie Saarlouis ein?

Saarlouis ist ein wirklich sehr gutes Team, das sehr gut zusammenspielt. Sie ziehen ihre Systeme sehr gut durch und haben mehrere Schlüsselspieler, die wir kontrollieren müssen. Wir müssen daran arbeiten, ihr Transition Game und ihre anderen Stärken zu stoppen. Die Final-Serie wird sicherlich hart umkämpft sein und wir wissen, dass wir zu keiner Zeit in der Intensität nachlassen dürfen. Wir können nicht erwarten, dass sie Angst vor uns haben, denn das wird nicht so sein.

Letztes Jahr durften Sie bereits eine Meisterschaft hier in Wasserburg feiern. Was ist ihre schönste Erinnerung von den Ehrungen und Feierlichkeiten rund um den Finalsieg?

Das Schönste war, als Spiel drei vorbei war und wir endlich die Chance hatten, gemeinsam und zusammen mit den Fans zu feiern. Und dann schnitten wir die Netze ab – diesen Moment werde ich nie vergessen. Wir hatten Geschichte geschrieben und hart dafür gearbeitet. Das war einer der besten Tage meines Lebens und eine Erinnerung für das ganze Leben.

Welchen Anteil haben die Fans hier in Wasserburg an den großen Erfolgen der Mannschaft?

Unsere Fans sind sehr loyal und sie zeigen, dass sie immer hundertprozentig hinter uns stehen. Sie sind bei jedem Spiel da, ob daheim oder auswärts, und feuern uns an. Diese Fans motivieren uns sehr und für sie wollen wir immer eine tolle Show bieten und dadurch zeigen, wie viel ihre Unterstützung und ihr Engagement uns bedeuten. 

Vielen Dank!

Peddy und das gesamte Team freuen sich, ich wenn auch zu den Finalspielen, die am Freitag um 19:30 Uhr in der Badria-Halle beginnen, möglichst viele Fans in roter Kleidung in die „Hölle des Südens“ kommen. Karten gibt es an der Abendkasse.

Termine Play-Off-Finale (Modus: Best-of-Five):

Spiel 1: Freitag, 22.04.2016, 19:30 Uhr, Badria

Spiel 2: Sonntag, 24.04.2016, 15:00 Uhr, Stadtgarten-Halle Saarlouis

Spiel 3: Mittwoch, 27.04.2016, 19:30 Uhr, Badria

Spiel 4 (wenn nötig): Freitag, 29.04.2016, 19:30 Uhr, Stadtgarten-Halle Saarlouis

Spiel 5 (wenn nötig): Sonntag, 01.05.2016, 16:00 Uhr, Badria

Pressemitteilung TSV 1880 Wasserburg a. Inn Abteilung Basketball

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser