Derby in der 2. Bundesliga

Wasserburgs Zweite spielt bei Jahn München

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Auf dem ersten Blick eine Begegnung auf Augenhöhe, wenn die Damen vom TSV Wasserburg II am Sonntag um 17:30 Uhr bei Jahn München auflaufen.

Beide Teams liegen mit einer Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage im Mittelfeld der 2. Bundesliga. Dennoch sind die Gastgeberinnen gegen den Aufsteiger vom Inn klar favorisiert.

Denn mit Anne Breitreiner, Maggie von Geyr und Jeza Ohanian stehen drei Damen in den Reihen des Teams aus der Landeshauptstadt, die mit ihrem Ex-Verein Wasserburg zahlreiche Titel gesammelt haben und in den letzten Jahren zu den Top-Spielerinnen in der 1. und 2. Liga zählten. Diese drei führen auch mit durchschnittlich 19, 17 und 13 Punkten die Scorer-Liste der Mannschaft von Rüdiger Wichote an, die mit einem Sieg gegen Aufsteiger Karlsruhe und einer Niederlage gegen Liga-Favorit Bamberg in die Saison gestartet ist und von vielen als klarer Play-Off-Kandidat gewertet wird.Für die Wasserburger Routiniers Rebecca Thoresen, Katja Munck und Anja Sattler sowie Coach Wanda Guyton ist das Derby also ein „Klassentreffen“ mit ihren ehemaligen Team-Kolleginnen, bei dem sie sich über zahlreiche Fans freuen würden - der Weg in die Vereinshalle der TS Jahn München in der Weltenburger Straße 53 ist nicht weit. „Bec“ ist sich sicher, dass es sich lohnt dabei zu sein, denn es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die mit einer ähnlichen Mischung aus Erfahrung und Jugend antreten: „Wenn wir als Team auftreten haben wir eine Chance. Wichtig ist, dass wir uns auf uns selbst konzentrieren und unser Ding durchziehen.“

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Ramona von Malm

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser