Motorradsport 2018:

Motorrad Meisterschaftstitel im Deutsche Langstrecken Cup in der Klasse 750ccm geht 2018 an Jenny Lehmann .

+
Jenny Lehmann mit Ihrer Siegermaschine eine Yamaha R6 Bj. 2007

Albaching - Der Motoradsport gilt nicht als Frauendomäne, um so schöner wenn dann doch mal eine Frau den Herren der Schöpfung im direkten Vergleich die Butter vom Brot nimmt. Jenny Lehmann die amtierende deutsche Meisterin im Lang Strecken Cup Klasse 750ccm.

Angefangen hat das Motorradfieber vor 10 Jahren mit 16 wo Sie sich Gedanken machen musste, wie Sie nun in die Arbeit kommt. Eine 125ccm Maschine war damals Ihr Begleiter. Mit 18 wurde eine Supermoto gekauft, die Sie auch heute noch gerne fährt, allerdings ist diese rein für die Straße wie verdeutlicht wird. Über einen Gaststart in der IDM im Gladius Cup vor 2 Jahren hat Sie nun das Rennfieber gepackt und beschloss den Jungs das Leben auf der Rennstrecke schwer zu machen. In der IDM waren 30 Teilnehmer am Start. Die jetzige Meisterin war noch nie zuvor auf einer Rennstrecke oder hatte gar Erfahrung damit. Als das Rennen in der IDM zur Finalen Runde ging, fuhr Sie auf Anhieb auf Platz 7. Für die Junge Dame war das ein voller Erfolg für den Ersten Renneinsatz wie Sie Strahlend erzählt!

Auf der Rennstrecke fährt die schnelle Frau eine selbst aufgebautes, reinrassiges Rennmotorad mit sehr viel know how. Yamaha R6 mit 126PS mit 175kg Vollgetankt und einer Spitzengeschwindigkeit von ca. 250km/h, heißt der treue Begleiter. Dieses Jahr bekam Sie die Gelegenheit in der DLC – Deutschen Langstrecken Cup, die Langen Rennen von 6 Stunden zu bestreiten. Dort war Sie und Ihre 2 Team Kollegen sehr erfolgreich und nahmen den Meistertitel in der 750ccm Klasse 2018 entgegen. Auf insgesamt 6 Strecken in Deutschland, Tschechien und Frankreich wird die Langstrecke bestritten.

Die Frage die sich mancher stellt ist wie es wohl ist mit 250km/h über den Asphalt zu heizen? Ihre Antwort die mit einem schmunzeln und lächeln kam: "Es wird irgendwann zur Gewohnheit! Man hat keine Objekte z.b Pfosten, Bäume oder gar Gegenverkehr das an einem vorbei fliegt. Daher fehlt jegliche Einschätzung wie schnell man wirklich ist, da der Blick zum Tacho nicht interessant ist! Angst sollte man natürlich niemals haben erzählte Sie. Lediglich der Respekt zu all dem muss vorhanden sein um überhaupt etwas „Reissen“ zu können in diesem Sport. Allerdings sollte man doch Leidensfähig sein". 2 Stürze und ein paar Brüche blieben bei Ihr auch nicht aus.

Die wenig freie Zeit die zwischen den Rennstrecken Terminen und der Arbeit bleibt, verbringt Jenny mit Schrauben. Gelernt hat Sie das zwar nicht, dennoch ist Sie sich sehr sicher in der Ausübung und kann mittlerweile auf eine Werkstatt fast verzichten. Ganz nach dem Motto: Selbst ist die Frau! Als die Frage kam was Sie das nächste Jahr vor hat, war etwas Unentschlossenheit ersichtlich. Den der Sport fordert von der Sportlerin finanziell alles. Da die Talent Förderung in Deutschland in Sachen Motorradsport alles andere als gut ist, muss sich Jenny selbst finanzieren. Richtige Sponsoren blieben leider noch aus, lediglich kleinere Unterstützer sind vorhanden. "Ein Sturz wird da gleich mal sehr teuer" erzählt Sie. Pläne von der DLC 2019 in der 600ccm Klasse und ein Ladys Cup sind vorhanden wo Sie gerne Teilnehmen möchte.

Weitere Info: Das Ausführliche Interview mit Ihr können Sie einfach auf den Link www.rfo.de/mediathek/video/interview-mit-jenny-lehmann/ sehen. Ein Nachbericht wurde auch noch erstellt www.rfo.de/mediathek/video/jenny-lehmann/

RFO Rosenheim / Jenny Lehmann

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser