Großes Interesse an weihnachtlicher Feierlichkeit

Dankbarkeit für viele schöne gemeinsame Stunden

+

Laufen (Salzach) - Laufen/Oberheining: Traditionell am letzten Wochenende vor Weihnachten lud der Sportverein Laufen zu seiner Weihnachtsfeier ins Landgasthaus Hofmann in Oberheining ein. Sehr viele folgten der Einladung und das Gasthaus platzte schier aus allen Nähten.

Vorstand Andreas Leistner freute sich über die beeindruckende Besucherzahl der Sportlerweihnachtsfeier. Er begrüßte namentlich alle Ehrenmitglieder des Laufener Vereins. Die Stadträte Peter Schuster und Christian Schmidbauer folgten ebenfalls der Einladung und verlebten die gemeinsamen Vorweihnachtsstunden mit den Sportlern. Der Gruß galt allen Aktiven und Passiven, den Spielern der Herrenmannschaften, Damenmannschaft und B-Junioren sowie allen Trainern, Betreuern und Helfern des Sportvereins. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Sportverein. Aber auch 2018 ließen erschreckende Meldungen aus den Nachrichten aufhorchen. Hunger, Krieger, der immer wieder aufs Neue aufflammende Nahostkonflikt, weltweite Terroranschläge und eine zunehmende Skepsis der EU gegenüber, oft verbunden mit wiedererstarkendem Nationalismus in ganz Europa, sollten laut Andreas Leistner gerade zur Weihnachtszeit zum Nachdenken anregen. Verglichen mit dem Leid anderer auf der Welt, scheinen doch viele der alltäglichen und vermeintlich großen Probleme eher geringfügig zu sein, so der Sportvorstand weiter. In Dankbarkeit auf die vielen schönen gemeinsamen Stunden in der Sportgemeinschaft animierte der Vorsitzende zurückzublicken auf gewonnene Spiele, Feste, Ausflüge und andere Feierlichkeiten.

Ein „Vergelt´s Gott“ schickte Leistner an den Vereinsausschuss, den Trainern im Nachwuchs-, Damen- und Herrenbereich, den Schiedsrichtern, der Fahnenabordnung, den Bogenschützen und allen die auch 2018 wieder ehrenamtlich für den SV Laufen tätig waren. Ein Dank galt auch der Stadt Laufen und allen Sponsoren und Gönnern für die Unterstützung im zu Ende gehenden Jahr. Andreas Leistner wünschte zum Ende seiner Ansprache ein gesegnetes Weihnachtsfest. Für das neue Jahr 2019 viel Gesundheit, Schaffenskraft, Freude und Erfolg bei Allem was angepackt wird. Der 1. und 2. Mannschaft, der Damenmannschaft, den Alten Herren, den Jugendtrainer mit den jeweiligen Teams und den Bogenschützen sportlichen Erfolg und vor allem eine verletzungsfreie Zeit.

Die Leobendorfer Tanzlmusi sorgte für die musikalische Untermalung der Weihnachtsfeier und spielte sowohl im besinnlichen Teil der Feier, in dem das 200 Jahre alte Lied „Stille Nacht“ den Höhepunkt zeichnete, als auch im feierlichen Teil auf und stellte damit einen sehr guten Rahmen für die Sportlerfeier. Die Spielführer Florian Hollinger und Martin Rudholzer dankten mit kleinen Präsenten dem Trainerteam Dieter Eckstein und Hans Obermayer. Auch die Kioskcrew wurde von Vorstand Leistner mit einem kleinen Präsent bedacht. Nach den Dankesworten wurde dann innerhalb der Sportlerfamilie noch viel an den Tischen gesprochen und sich über das vergangene Jahr ausgetauscht.

Auch für die gute Sache hatten die Anwesenden ein offenes Ohr. Es wurden 600 EUR für einen guten Zweck gesammelt, welche den „Sternstunden“ zugute kommen sollten. Den dazugehörigen Scheck übergab Cheftrainer Dieter Eckstein bei seinem Besuch in der BR-Sendung „Blickpunkt Sport“ am Tag vor Heiligabend.

SV Laufen

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser