SV Laufen im Endrundenturnier in Piding

U11 mit fünf Toren in die Endrunde - U13 scheidet aus

+
Die E1-Jugend des SV Laufen feiert noch in der Grabenstätter Halle den Einzug in die Endrunde.

Laufen (Salzach) - Laufen: Die E-Junioren des SV Laufen schafften mit nur fünf geschossenen Toren den Einzug in die Endrunde der Libella-Turniere. Im Gegensatz dazu musste sich die D1-Jugend dem Zwischenrundenfeld mit Platz 4 geschlagen geben. Auch die Damen waren unterwegs und schlossen als Vierter in Mitterfelden ab.

Nach der eingeplanten Niederlage gegen den ESV Freilassing (0:4), die auch mit acht Punkten Abstand Rundensieger der Zwischenrunde 1 in Grabenstätt wurden, lief es für den SV Laufen am Samstagvormittag gut. Drei Siege in Folge gegen den SV Kirchanschöring (1:0), die SG Scheffau (2:1) und den ASV Piding II (2:0) spülten den SV Laufen weit in Richtung Endrunde. Aus den letzten zwei Partien musste nur noch ein Punkt her, um dieses Endrundenticket zu buchen. Gegen den Hausherrn klappte dies noch nicht, ein 0:2 gegen den TSV Grabenstätt brachte einen Hauch Zugzwang in die Mannen von der Salzach. Gegen den TSV Übersee holte man dann mit einer torlosen Punkteteilung den ersehnten Punkt und setzte sich somit gegenüber dem Gastgeber durch und buchte neben dem ESV Freilassing das Endrundenticket der Libella-Turniere. Bemerkenswert bei dieser Zwischenrunde war, dass der ESV Freilassing mit einem 23:0 Torverhältnis eine völlig weiße Weste behielt und der SV Laufen mit lediglich fünf geschossenen Toren bei sieben kassierten Treffern das Finalturnier buchen konnte. Überhaupt vielen in Grabenstätt nicht allzu viele Tore, so dass diese beiden Statistikwerte durchaus ins Bild passten. Das Endrundenturnier findet am 2. Februar in Piding statt.

Die Damen der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf traten am Samstagnachmittag aufs Parkett der Halle in Mitterfelden. Beim Einladungsturnier des FC Hammerau duellierte man sich mit vier weiteren Teams einige Stunden im Budenzauber. Im Hin-und Rückrundenmodus stellte sich heraus, dass der Kreisklassist des TSV Altenmarkt das Team mit der stärksten Tagesform war und schlussendlich dieses Turnier als Sieger verlassen konnte. Auch gegen die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf hielt sich der TSV schadlos. Einem 3:0 im Hinspiel ließ der TSV ein 2:1 im Rückspiel folgen. Gegen den SV Liefering holte die Salzach-SG dann den ersten Dreier. Mit 2:1 besiegten die Salzachdamen die Salzburger Damen, im Rückspiel erkämpften sich die Lieferinger jedoch eine torlose Punkteteilung. Gastgeber FC Hammerau wurde im Hinspiel ebenfalls geschlagen. Mit 2:1 mussten die Clubberer gegen die SG das Parkett als Verlierer verlassen. Anders lief es bei der Revanche. Dort setzte sich der FC mit 2:0 durch und sicherte sich auch somit im Gesamtklassement den 3. Platz. Nun blieb noch der Turnierfavorit der DJK Otting über. Zweimal musste sich dabei die Elf von der Salzach geschlagen geben. Einmal knapp mit 1:0 und im Rückspiel schlug es zweimal im SG-Tor ein. Schlussendlich blieb für die SG beim Turniersieg der Altenmarkter dann der 4. Platz, trotz durchaus gutem Turnier der Damen.

18 Gegentore zu viel und drei Punkte zu wenig waren es dann am Sonntag für die D1-Junioren in der Zwischenrunde der Libella-Turniere in Seeon. Hier setzte sich der SBC Traunstein 1 vor der SG Kammer und als einem der besten Dritten, der SG Obing, durch. Für Laufen blieb der 4. Platz. Gleich gegen Kammer und gegen Obing ging es für die Salzachstädter denkbar schlecht los. 0:3 gegen Kammer und 1:4 gegen Obing – wer Zugzwang nötig hatte, fand diesen nun sicher. Dies zeigte das dritte Spiel, wo der SV Laufen den Gastgeber des SV Seeon mit 5:2 abservierte. Um wieder im Geschäft mitzuspielen, brauchte es einen Sieg gegen die JFG Salzachtal, dieser gelang mit einem 2:0 dann auch. Ein weitere Sieg, ein 4:2 gegen Übersee erhöhte Laufens Chancen auf die Endrunde wieder, doch im letzten Spiel gegen Traunstein hätte dabei mindestens ein Punkt herauskommen müssen. Dies trat deutlich nicht ein – 0:7 wurden die Laufener von den Traunsteiner vom Parkett geschickt. Mit 12:18 Toren und 9 Punkten musste der SV Laufen den drei obengenannten Teams den Vortritt für die Endrunde lassen.

SV Laufen

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Auch interessant

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser