Bayerische Meisterschaft in Fürth

Schloßberg-Stephanskirchen steigt auf

+
Simon Schießler (ganz recht) bei der Siegerehrung nach dem Stabhochsprung-Wettkampf

Stephanskirchen - Am letzten Januar Wochenende fanden in der Leichtathletik-Halle von Fürth die bayerischen U18-Meisterschaften statt. Drei Teilnehmer vom SV Schloßberg waren am Start.

Nach dem frühen Aufstehen und der langen Anreise im Schneetreiben wurde Simon Schießler mit 3,20 Meter siebter im Stabhochsprung. Damit konnte er seine Leistung vom letzten Dezember in München bestätigen und seine beste Platzierung bei einer bayerischen Einzel-Meisterschaft erzielen. Direkt im Anschluss an den Stabhochsprung schaffte er im 60 Meter-Lauf eine Zeit von 8,91 Sekunden: neue Bestleistung und neuer Vereinsrekord.

Die Schwestern Stephanie und Caroline Geier starteten auch über 60 Meter. Beide liefen nahe ihrer Bestleistungen und wurden 29. bzw. 30. Der Wettkampf bot die Möglichkeit sich für die bayerischen Mehrkampf-Meisterschaften vorzubereiten. Diese finden am 17. Februar erneut in Fürth statt. Die drei SVS-Athleten hoffen auch dabei zu sein.

Pressemitteilung SV Schloßberg Leichtathletik

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Auch interessant

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser