Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Holpriger Weg zum Sieg !

Handball Bezirksklasse Herren: TSV Übersee gegen SBC Traunstein 30:29

Übersee (Chiemgau) - An einem trüben Samstag Nachmittag empfingen die Tabellenersten den Drittplatzierten aus Traunstein.Top motiviert gingen die Hausherren in die erste Hälfte hinein und waren heiß auf den nächsten Sieg. Doch es kam anders als gedacht.

Die Überseer Jungs kamen in der Anfangsphase schwer in das Spiel hinein, aufgrund von schwachem Zusammenspiel, inkonsequenten Abschlüssen und großen Lücken in der Defensive. Dies nutzten die Traunsteiner natürlich aus, blieben mit den Gastgebern zunächst auf Augenhöhe und gingen zu guter Letzt in der neunten Minute mit einem 9:7 in Führung. Übersee ließ sich jedoch nicht abschütteln. Durch schnelle Konter und schöne Einzelaktionen schlossen sie in der 22 Minute wieder mit einem 14:14 auf. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Kräftegleichgewicht wieder neu verteilt und Übersee ging mit 17:14 in Führung. Beide Seiten konnten jeweils noch zwei Treffer erzielen und gingen mit einem Stand von 19:16 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann ebenso wie die Erste. Chancen wurden nicht genutzt und von einem Aufbauspiel konnte nicht wirklich die Rede sein. Tore wurden seitens Übersee nur durch schnelle Konter erzielt und Traunstein suchte sich die Lücken in der Abwehr. Somit hieß es in der 43 Minute 23:21 für Übersee. Das Spiel war ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich durchsetzen. Es war ein Wechsel zwischen Gleichstand und knapper Führung seitens der Gastgeber. Am Ende gewannen die Achentaler mit einem knappen Sieg von 30:29. Das Ziel, ungeschlagen zu bleiben, wurde erreicht, jedoch holprig.

Für Übersee spielten und trafen: Lukas Huber (Tor), Sebastian Seel (Tor), Michael Bachhammer, Andreas Reichl (7), Valentin Haßlberger (5), Florian Höllmüller (3), Leonhard Ehnle (2), Maximilian Leicher (4), Matthias Ladner (5), Matthias Günther, Simon Huber, Martin Krutzenbichler (2), Jan Furk, Sebastian Haßlberger (2)

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Kommentare