Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lisa Berger fehlte keine einzige Minute

Drei-Klassen-Gesellschaft in der Bezirksliga

SG-Keeperin Lisa Berger fehlte keine einzige Minute bei ihren Salzachdamen.
+
SG-Keeperin Lisa Berger fehlte keine einzige Minute bei ihren Salzachdamen.

Laufen (Salzach) - Laufen: Im Laufe der Hinrunde der Damen Bezirksliga 1 entwickelte sich zusehends eine Drei-Klassen-Gesellschaft im Wettbewerb. Die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf führt dabei gemeinsam mit dem VfL Waldkraiburg die „Zweite Klasse“ auf Platz 5 des Klassements an.

Furios starteten die Damen der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf in die Saison. Vier Siege zu Beginn waren die Tabellenführung in der Bezirksliga. Doch die Trainer Albert Thanbichler und Hubert Esterbauer wussten schon im Vorfeld zu warnen vor dieser Momentaufnahme. Nach einer heimischen Punkteteilung gegen Lengdorf hagelte es fünf teils unglückliche Niederlagen in Folge. Da viele andere Teams auch ein Stück weit von Stabilität entfernt agierten, entwickelte sich Mitte der Hinrunde eine Drei-Klassen-Gesellschaft. Dabei steht die SG Eiselfing/Babensham auf Platz 1 und ist für die Rückrunde somit der erste Anwärter auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Der SV Schechen und der TV Altötting allerdings folgen in kurzer Distanz und halten das mögliche Aufstiegsrennen mehr als spannend. Kreisligaaufsteiger VfL Waldkraiburg als auch die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf führen punktgleich, jedoch mit satten acht Punkten Abstand, das Verfolgerfeld an, welches mit nur drei Punkten Unterschied auf dem vorletzten Platz und somit ersten Abstiegsplatz bei der SG Lengdorf/Hörgersdorf endet. Abgeschlagen mit nur zwei Punkten rangiert der SV Saaldorf 2 auf dem letzten Tabellenplatz.

Mit 22 Gegentreffern ist die Defensive der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf durchaus als anfällig zu bezeichnen, allerdings will es vorne mit 17 Toren auch noch nicht zu Topwerten reichen. Mit dieser Tordifferenz wäre man eher im unteren Tabellenfeld zu finden, doch die Siegesserie zu Beginn der Saison kann dies zugunsten der Salzach-SG kompensieren. Eine Spielerin der SG bestritt alle 900 Minuten auf dem Feld. Dies war Torfrau Lisa Berger, die keine einzige Minute bei 10 Partien fehlte. Gefolgt wird Berger in der Einsatzzeit von Margit Glück (780 Minuten) und Elena Mayer (747 Minuten). Die Torjägerliste führen Melissa Schreiner vom SV Schechen (14 Tore) und Sandra Urich aus Altötting mit 12 Treffern an. Corinna Pöhlmann mit ihren fünf Torerfolgen markiert derzeit den sechsten Platz der Torjägerliste. Youngster Julia Karl und Verena Weber stehen mit 3 Treffern ebenfalls noch unter den Top-Ten.

Im Hinblick auf die Rückrunde gilt es nun alle Sinne wieder zu schärfen, die Nachlässigkeiten, Fehler abzuarbeiten und sich von der Abstiegszone wieder weiter zu entfernen, den Klassenerhalt in der Bezirksliga eintüten. Die Rückrunde beginnt für die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf am 16. März 2019 mit dem Derby beim Tabellenschlusslicht des SV Saaldorf II.

Die Ergebnisse der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf im Einzelnen: SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf – SV Saaldorf II 3:1 (Tore: 2x Corinna Pöhlmann und 1x Marie Kroiß); TSV Neubeuern – SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf 1:3 (2x Stephanie Mühlthaler und 1x Verena Weber); SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf – VfL Waldkraiburg 4:2 (2x Corinna Pöhlmann und je 1x Marie Kroiß und Julia Karl); TSV München-Solln – SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf 0:2 (2x Julia Karl); SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf – SG Lengdorf/Hörgersdorf 1:1 (Corinna Pöhlmann); SG Eiselfing/Babensham – SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf 3:1 (Jessica Antosch); SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf – SV Schechen 1:4 (Margit Glück); SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf – SV Dornach 1:5 (Verena Weber); TSV St. Wolfgang – SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf 3:1 (Verena Weber) und TV Altötting – SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf 2:0.

SV Laufen

Kommentare