Unentschieden zum Saisonabschluss

SBC Handballer und Salzburg trennen sich 27:27

+

Traunstein - Die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein haben im letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellenzweiten und Aufsteiger in die Bezirksoberliga, den SHV/UHC Salzburg mit 27:27 einen Punkt einfahren können und revanchierten sich somit für die hohe Hinrundenniederlage. In einem spannenden Spiel war der SBC von Beginn an hellwach und man merkte den Akteuren an, dass man den Gästen mit ihrem Trainer Herbert Wagner, der ja drei Jahre die Traunsteiner erfolgreich betreut hatte, ein spannendes Spiel liefern wollte. Bis zum 6:6 in der 15. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen, aber dann gelangen Andreas Brunner und Jonathan Levannier zwei Treffer zur 8:6 Führung. Aber potwendend egalisierte Salzburg den Vorsprung und konnte sich bis zur Pause immer mit ein bis zwei Treffern absetzen und mit dem Halbzeitpfiff gelang dem 42-jährigen Routinier der Gäste Christian Schnöll der 11:13 Pausenstand.

Nach dem Wechsel liefen besonders Jonathan Levannier und Moritz Angerer im Rückraum zu großer Form auf und setzten die Abwehr der Österreicher immer wieder unter Druck und erzielten zusammen insgesamt 17 Tore. Es dauerte aber bis zur 45. Minute, ehe Martin Stiritz von Rechtsaußen und Johannes Fellner vom Kreis der 19:19 Ausgleich gelangen. Für Martin Stiritz war es gleichzeitig der letzte Treffer seiner Karriere, denn der Routinier in Diensten des SBC beendete nach dem Spiel seine lange und erfolgreiche Karriere. Martin ist ein Traunsteiner Eigengewächs, der aus der Jugend bis in die Herren alle Mannschaften durchlaufen hatte und immer zu den Stützen seines Teams gezählt hat. Mit ihm verliert der SBC einen engagierten Handballer und Sportkameraden, der mit 89 Treffern in dieser Saison nochmals zu großer Form auflief und zweitbester SBC Torschütze nach Jonathan Levannier (115 Tore) war. Die Mannschaft wird Martin, der seit der Jugend das Traunsteiner Trikot getragen hatte schon jetzt vermissen. Somit muss der SBC nächste Saison mit Simon Krumscheid und Martin Stiritz gleich zwei Eckpfeiler der Mannschaft ersetzen.

Nach dem Gleichstand verlor der SBC aber etwas den Faden und konnte sein Angriffspiel nicht mehr voll entfalten. So konnte Salzburg erstmals einen 3-Tore-Vorsprung herauswerfen, wobei Spielmacher Felix Holubek am auffälligsten agierte (48. Minute, 20:23). Dann waren wieder Moritz Angerer aus dem Rückraum und mit verwandelten Siebenmeter sowie Jonathan Levannier mit einer feinzen Einzelleistung an der Reihe, die den Spielstand zum 23:23 egalisierten. Jetzt begannen die spannenden Schlußminuten. Salzburg legte immer ein Tor vor und Traunstein musste nachlegen, eine schwierige Situation für die Mnanschaft von Trainer Martin Brunner. Nach dem 26:26 durch Christian Stainer ging Salzburg in der 58. Minute abermals mit 27:26 in Führung, doch Moritz Angerer gelang im Gegenzug 1 Minute vor dem Ende der umjubelte Ausgleich. Jetzt starteten die Österreicher einen letzten Angriff, vertändelten jedoch den Ball und der SBC kam nochmals in Ballbesitz, doch die Zeit lief davon, als man 1 Sekunde vor dem Ende noch einen direkten Freiwurf zugesprochen bekam, der jedoch nicht mehr den Weg ins gegnerische Tor fand. Somit trennte man sich in einem spannenden Spiel letztendlich verdient mit 27:27. Dies bedeutete für den SBC nach einer turbulenten Saison einen versöhnlichen Saisonausklang mit dem 7. Tabellenplatz in der Bezirksliga. Somit konnte man aus den letzten 5 Partien insgesamt 6 Punkte holen und den Klassenerhalt sichern. Man darf jetzt schon gespannt sein, wie sich Traunstein im September zum Beginn der Handballsaison 2019/2020 seinen Fans präsentiert.

Für den SBC Traunstein spielten Florian Laufenböck im Tor sowie Tony Ivankovic, Moritz Angerer (9/2), Christian Stainer (3), Jonathan Levannier (8), Ralph Markon, Korbinian Miller, Johannes Fellner (1), Martin Stiritz (3), Ricardo Pitsch (1), Kai van Thiel, Andreas Brunner (2) .

Pressemitteilung SBC Traunstein-Abteilung Handball

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Auch interessant

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser