Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stark trumpfte die D-Jugend des SV Laufen am vergangenen Freitag auf

D-Jugend trumpft auf und B-Jugend festigt Platz 2

Stark trumpfte Maxi Strang mit seiner D-Jugend gegen das Spitzenteam der JFG Hochstaufen ab. Beim 4:2 Heimsieg war es Strang, der viermal von seinen Mitspielern zum Torerfolg gebracht wurde.
+
Stark trumpfte Maxi Strang mit seiner D-Jugend gegen das Spitzenteam der JFG Hochstaufen ab. Beim 4:2 Heimsieg war es Strang, der viermal von seinen Mitspielern zum Torerfolg gebracht wurde.

Laufen (Salzach) - Laufen: Stark trumpfte die D-Jugend des SV Laufen am vergangenen Freitag auf. Auf heimischem Gelände besiegten die Salzachstädter das Topteam der JFG Hochstaufen. Die B-Jugend festigte derweil in Marquartstein den 2. Platz der Kreisklasse Ruperti.

Zum zweiten Mal in Folge zeigten sich die U17-Jungs des SV Laufen als Minimalisten und zum zweiten Mal in Folge sorgte Gabriel Öllerer mit einem Goldschuss für den 1:0 Sieg seiner Farben. Vor zwei Wochen in Bergen schoss Öllerer per Strafstoß zum Sieg des SV Laufen ein, am Samstagnachmittag war es dann ein Tor in Marquartstein, welches dem SV Laufen den Auswärtssieg bei der SG Marquartstein/Grassau/Übersee/Unterwössen einbrachte. In der 72. Minute sorgten die Salzachstädter also dafür, dass sie weiterhin mit 29 Punkten auf Platz 2 der Kreisklasse Ruperti stehen und nun am kommenden Freitag zum Topspiel den Tabellenführer der JFG Salzachtal (42 Punkte) empfangen werden. Salzachtal bisher ohne Punktverlust klar auf Meister-und Aufstiegskurs in die Kreisliga.

Zweimal war die C-Jugend des SV Laufen in der vergangenen Woche im Einsatz. Einmal mit Erfolg und einmal mit einer Niederlage. Der Erfolg stellte sich im Nachholspiel am Montagabend bei der SG Stein/Altenmarkt ein. Derweil schien es zuerst für die Hausherren zu laufen, denn Timo Kollmannsberger und Lukas Mühlhuber sorgten in der 25. und 28. Minute für die 2:0 Führung der SG. Doch der SV Laufen schlug zurück und drehte die Partie zum Sieg. Kurz vor der Pause verkürzte Lukas Schauer den Spielstand. Andreas Kleinschwärzer war es dann in der 43. Minute, der das Ergebnis ausglich. In der 50. Minute konnte erneut Lukas Schauer einnetzen und den 3:2 Auswärtssieg für den SV Laufen markieren. Beim Tabellenzweiten der SG Obing/Seeon/Pittenhart/Kienberg gab es derweil für den SV Laufen am Samstag nichts zu holen. Mit 0:4 unterlag der SV Laufen im fernen Pittenhart klar und deutlich und steht somit weiterhin auf Platz 7 des Klassements.

Stark trumpfte die D-Jugend des SV Laufen auf heimischen Gelände am Freitagabend auf. Den Tabellenführer der JFG Hochstaufen zu Gast zeigten sich die Salzachstädter stark motiviert. Vor allem Maxi Strang war „on fire“ und schoss satte viermal ins JFG Gehäuse. Mit dem hätten wohl die kühnsten Heimfans nicht gerechnet und waren schlussendlich sehr positiv überrascht und erfreut über die Leistung der D-Jugend des SV Laufen, die es schaffte, die JFG Hochstaufen mit einem 4:2 in die Niederlage zu bringen. Ab der Anfangsphase war der SV Laufen zu 100% auf dem Platz und gewann wichtige Zweikämpfe am laufenden Band gegen teils desillusionierte Gäste aus Piding und Anger. Die JFG zeigte teils grobe Ballverluste, die dem SV Laufen den weiteren Mut auf die Schultern packte. Und so ging es in Halbzeit eins zu großen Teilen auf das JFG-Tor, zumindest in den gefährlichen Situationen. Ein Steilpass in der 11. Minute erbrachte dem SV Laufen die erste Tormöglichkeit. Maxi Strang ließ sich aber deutlich zu lange Zeit und wurde jedoch noch frühzeitig von einem JFG-Verteidiger abgedrängt. Nur zwei Minuten später war es Thomas Feil, der nach einem Einwurf bei seinem Abschluss lediglich einen Gästespieler an der Brust traf. Viele Jäger sind des Hasen Tod – so musste sich die JFG Hochstaufen schon in der ersten Halbzeit fühlen. Einzelaktionen wurden vom SV Laufen in Gemeinschaftsaktion abgeschmettert und jäh unterbrochen. Die Belohnung der kämpferischen Leistung fuhr der SV Laufen in der 26. Minute ein. Nach einem mehr oder weniger Befreiungsschlag lupfte Silas Rehrl das Leder in die Füße von Maxi Strang, der diesmal die Übersicht behielt und das Runde am Keeper zum 1:0 vorbeischob – zugleich der Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang ging es dann richtig rund. Schon eine Minute nach Wiederanpfiff erhöhte Strang sogleich den Spielstand. Nico Jani schickte Strang in Richtung Gästetor und die Sensation lag frühzeitig in der Luft – 2:0. Doch gleich darauf konnte die JFG Hochstaufen verkürzen. Geschickt aus dem Mittelfeld durchgesteckt, konnte der durch die Abwehr sprintende Offensivakteur zum 2:1 einnetzen. Die JFG schien jetzt aus ihrer Lethargie der ersten 30 Minuten erwacht und die Partie schien jetzt nun ein offener Schlagabtausch zu werden. Doch dieser hielt nicht lange an, denn der SV Laufen hatte an diesem Abend den Willen auf ihrer Seite und die Hosen definitiv an. Mit einem Schuss durch die Hosenträger des Gästekeepers erhöhte Maxi Strang in der 42. Minute auf 3:1. Zehn Minuten nach seinem dritten Treffer entschied Strang die Partie mit seinem vierten Tor des Tages. Nico Jani erkämpfte sich an der Mittellinie das Leder und steckte auf Maxi Strang durch, der fast alleine auf den gegnerischen Torwart zulief und einschoss – 4:1. Die Messe schien nun ziemlich gelesen zu sein und es hätte durchaus noch das eine oder andere Tor mehr für Laufen fallen können. Gleich nach dem 4:1 scheiterten Thomas Feil und Leon Bach jeweils am Pfosten. Ganz fertig war die JFG Hochstaufen allerdings noch nicht. In der 58. Minute kassierte der sonst gut aufgelegte Heimkeeper Bastian Lederer ein unglückliches Gegentor, wie schon davor sein Pendant auf der anderen Seite. Völlig unbedrängt konnte ein Gästeakteur aus dem Mittelfeld seinen Spielpartner im Strafraum bedienen, der in der Folge Lederer das Leder mit der Pike durch die Hosenträger steckte – 4:2.

Wie die C-Jugend war auch die E1-Jugend zweimal in dieser Woche im Einsatz. Im Gegensatz zur U15 konnten die Jungs vom SV Laufen hier zwei Siege einfahren. Am Dienstagabend gastierte der SVL im Sparkassenpokal beim FC Hammerau II. Im dortigen Mitterfelden bewies der SV Laufen erneut Schlagkraft und siegte klar mit 5:0. Früh brachte Finn Eckharter in der 2. Minute die Salzachstädter in Führung. Bastian Frank sorgte mit einem Doppelpack in der 16. und 17. Minute für die 3:0 Führung zur Halbzeit. Nach dem Pausentee war es Jonas Wendelberger (33.) und erneut Bastian Frank (35.) für den klaren 5:0 Endstand. Bei der DJK Traunstein, zum Start der Frühjahrsrunde lief es ähnlich gut für die E1-Jugend. Sehr früh waren die Salzachstädter in Traunstein dran und konnten nach Treffern von Bastian Frank (5.) und Finn Eckharter (9.) schnell eine 2:0 Führung erwirken. Jonas Wendelberger erhöhte in der 15. Minute den Spielstand, bevor Traunsteins Kapitän Zuka Osiqi in der 20. Minute auf 1:3 verkürzte. Doch im zweiten Durchgang stellte der SV Laufen das Spiel schnell klar und somit auch den ersten Auswärtssieg der Frühjahrsrunde in der ersten Partie. Simon Schandl in der 35. Minute, Finn Eckharter (40.) und Bastian Frank (45.) waren die Torschützen zum schlussendlich klaren 6:1 Sieg des SV Laufen und Platz 2 am ersten Spieltag. Nicht so erfolgreich lief es für die altersgleichen E2-Junioren vom SV Laufen. Obwohl der SV Laufen beim TSV Waging am Schluss noch mal ins Spiel zurückkam, war vorher die Entscheidung im Wilhelm-Scharnow-Stadion wohl schon gefallen. Jonas Franke schoss die Waginger in der 2. Minute mit 1:0 in Front. Daniel Aigner erhöhte in der 20. Minute auf 2:0. Wiederum war es Franke, der in der 26. Minute das 3:0 erzielte, bevor Lukas Flassak in der 27. Minute mit dem 4:0 die Entscheidung erwirkte. Erst dann wachte der SV Laufen auf. Mit einem Doppelschlag in der 46. und 47. Minute durch Max Widmann und Adrian Hecker gestalteten die Salzachstädter das Ergebnis deutlich freundlicher.

SV Laufen

Kommentare