Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Etappenrundfahrt in Alpstadt

Peter Maier vom RSV Dritter

Peter Maier beim Etappenrennen in Alpstadt
+
Peter Maier beim Etappenrennen in Alpstadt

Rosenheim - Eine abwechslungsreiche Etappenrundfahrt legten die Organisatoren in Alpstadt aufs Parkett. Bei durchwachsendem Wetter kamen die Athleten somit voll auf ihre Kosten.

Am ersten und letzten Tag fanden Sprinteretappen statt, wobei Maier Peter vom RSV Rosenheim jeweils den 4. Platz belegte. An den anderen Tagen waren profilierte Streckenverläufe auf dem Programm. Auf der zweiten Etappe konnte sich Maier relativ früh mit dem amtierenden Deutschen Marathon MTB Meister Markus Westhäuser (Sen. 2), der auch schon Deutscher Meister auf der Strasse war, vom Feld lösen und sicherte sich den zweiten Platz. Auf der dritten Etappe konnte Peter Maier neben dem 4. Platz auch das Sprinter Trikot gewinnen, welches er auf der letzten Etappe erfolgreich verteidigen konnte. Maßgebend für das Sprintertrikot war, dass er im Verlauf der Rundfahrt die Punktejagd für sich entscheiden konnte. In der Gesamtwertung erreichte Maier den guten 3. Platz.

Als Vorbereitung für die Rundfahrt nutzte Peter Maier mit Marcus Pfandler das schwere Rundstreckenrennen in Durach, wo sie auch schon auf starke Konkurrenz wie Westhäuser trafen. Nach neun knackigen Runden konnten sich beide RSV Fahrer vom Feld absetzen und fuhren im Sprint der Führungsgruppe die Plätze sechs und neun ein.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Kommentare