TuS Prien-Handball

Kampf bis zum Schluss

Prien am Chiemsee - Handballdamen trotz Energieleistung unbelohnt

Die Priener Handballdamen waren in der Bezirksoberliga am Wochenende mit der allerletzten Besetzung gegen B-One aufgelaufen. Nach dem Spiel in Traunreut meldeten sich zwei Spielerinnen schwer verletzt vorerst ab, weitere gesundheitliche Probleme ließen den Kader so sehr schrumpfen, dass sogar eine der Torfrauen im Feld mitspielen musste. In der ersten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer eine völlig überlegene Mannschaft aus München und der Halbzeitstand 15:24 spiegelte das deutlich.


In der Pause wurde die Abwehr umgestellt und das stellte B-One überraschend vor grössere Probleme. Trotzdem lagen die Prienerinnen nach 40 Minuten mit 20:29 im Rückstand. Jetzt begann die grosse Aufholjagd, die keiner für möglich gehalten hatte und die Prienerinnen holten nach 55. Minuten bis auf den Stand von 32:34 auf. Am Ende waren die Kraftreserven restlos aufgebraucht und B-One siegt am Ende nicht unverdient mit 37:35.

Den Prienerinnen bleibt die Erkenntnis, dass Teamgeist und Kampf viele Spiele auch noch drehen können.

Volker Weiland

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

Kommentare