Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wer gewinnt diesmal den "Goldenen Rollsitz?"

10. Langstreckenregatta auf dem Waginger See

Am Samstag, 26.10.2019 wird in Waging um den "Goldenen Rollsitz" gekämpft.
+
Am Samstag, 26.10.2019 wird in Waging um den "Goldenen Rollsitz" gekämpft.

Waging am See - Am 26. Oktober startet bereits zum zehnten Mal die Langstreckenregatta des Waginger Rudervereins um den „Ruperti-Pokal“.

150 Teilnehmer haben gemeldet und kämpfen in Vierer- und Achterbooten um den begehrten „Goldenen Rollsitz“. Gestartet wird um 11 Uhr, die Boote fahren zuerst den Waginger See in Richtung Petting, anschließend den Tachinger See, um die 18 km lange Strecke zu bewältigen.

Gegen 12:15 Uhr werden die ersten Boote im Ziel erwartet. Am Nachmittag startet um 14:00 Uhr ein Zusatzrennen über 3 km.

Start und Ziel befinden sich im Bereich des Strandkurhauses.

Der Ruderverein freut sich auf viele Zuschauer, für das leibliche Wohl ist im beheizten Zelt gesorgt.

Gudrun Englisch (Pressewartin Waginger Ruderverein)