Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Übersee besiegt Föching-Schliersee im Seen-Duell !

Handball Bezirksliga Männer: TSV Übersee gegen HSG Föching Schliersee 26:19

Übersee (Chiemgau) - Die favorisierten Gastgeber ließen dem Tabellenvorletzten vom Schliersee keine Chance, passten sich in der Spielweise ihren Gästen aber teilweise an. Das unspektakuläre Spiel endete aber mit einem deutlichen Sieg von 26:19 für Übersee.

Die anfängliche Lethargie im Spiel zeigte sich daran, dass nach 10 Spielminuten erst 5 Tore gefallen waren, davon aber 4 für das Team von Peter Höllmüller. Ein Grund dafür: Der Überseer Schlussmann Lukas Huber zeigte von Anfang an glorreiche Paraden, die sich durch das ganze Spiel zogen. Maxi Leicher und Andreas Reichl bewiesen mit einem Torreigen schon in dieser Phase, wer in dieser Partie das Sagen hatte. Ohne die zahlreichen Strafwürfe gegen Übersee, wäre der Vorsprung der Gastgeber zur Pause von 14:7 noch höher ausgefallen.

Obwohl sich die Gäste aus Föching auch in der zweiten Halbzeit nie aufgaben und bissig kämpften, scheiterten sie doch oft an der kräftig zupackenden Überseer Abwehr oder an den Schlussmännern Lukas Huber und Bernhard Reichl. Nach der "Leicher-Torshow" zu Beginn der zweiten Hälfte durften dann viele Überseer Spieler - wie die Haßlberger Brüder Sebastian und Valentin, Matthias Ladner und Martin Krutzenbichler - punkten. Leo Ehnle wurde bei seinem Tempogegenstoß vom gegnerischen Torwart, der ihm weit ins Feld entgegenkam, unsanft von den Beinen geholt. Dafür gab es eine klare rote Karte gegen den Föchinger Schlussmann. Entspannt und mit viel Spielfreude brachte das Höllmüller Team die Partie über die Runden. Handball-Rückkehrer Matthias Günther beendete dann die Partie mit dem 26:19 Treffer.

Für Übersee spielten und trafen: Lukas Huber (Tor), Bernhard Reichl (Tor), Maximilian Leicher (8), Andreas Reichl (6), Valentin Haßlberger (2), Sebastian Haßlberger (2), Florian Höllmüller (2), Matthias Ladner (2), Martin Krutzenbichler (2), Matthias Günther (1), Leonhard Ehnle (1), Stefan Steiner, Simon Huber und Jan Furk.

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Kommentare