SBC-Handballer bleiben an der Tabellenspitze

Traunstein gewinnt Offensivspektakel in Rosenheim mit 36:33

+

Traunstein - Die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein haben in der Bezirksliga auch das schwere Auswärtsspiel beim ESV Rosenheim gewonnen. Im Duell der besten Abwehr (SBC) gegen den besten Angriff (ESV) der Liga, behielt der Sportbund nach einem wahren Offensivspektakel mit 36:33 die Oberhand und bleibt damit auf Tabellenplatz eins. Trainer Martin Brunner konnte in diesem Spiel zwei Rückkehrer aufbieten: Markus Peter kehrte nach über einem Jahr Verletzungspause ebenso zurück wie Außenspieler Julian Karl, der längere Zeit im Ausland war.

Traunstein erwischte einen Start nach Maß und ging durch Treffer von Tony Ivankovic und Moritz Angerer schnell mit 2:0 in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf kombinierte der SBC flüssig in der Offensive und konnte zu Beginn jeden Angriff erfolgreich abschließen. So waren Jonathan Levannier aus dem Rückraum und Florian Laufenböck mit einem Doppelschlag vom Kreis für ihre Mannschaft erfolgreich. Nach einem verwandelten Strafwurf von Ricardo Pitsch und einem Gegenstoßtreffer von Christian Stainer war der Vorsprung nach 12 Minuten beim Stand von 10:6 erstmals auf vier Tore angewachsen. Der Sportbund hatte die Partie zu diesem Zeitpunkt trotz einiger Schwächen in der Abwehr total unter Kontrolle. Dann kam es aber zu einem völligen Bruch im Spiel der Chiemgauer. Im Angriff leistete sich der SBC einfache Ballverluste, welche Rosenheim zu schnellen Toren nutzen konnte. Auch in der Abwehr fehlte nun jede Gegenwehr und Rosenheim kam ein ums andere Mal ungehindert zum Torerfolg. In dieser Phase war Traunstein komplett von der Rolle und lag plötzlich mit 10:13 im Rückstand.


Nun übernahm Angerer im Angriff Verantwortung und brachte den SBC mit drei Rückraumtoren wieder auf 14:15 heran (24. Minute). Kurz darauf glich Julian Karl von Linksaußen zum 18:18 aus und Pitsch verwandelte einen weiteren Strafwurf zur erneuten Traunsteiner Führung. Die Gastgeber konnten vor der Halbzeit zwar nochmals ausgleichen, aber Jonathan Levannier brachte den Ball mit dem Schlusspfiff zum 20:19-Halbzeitstand im ESV-Tor unter.

Nach dem Wechsel spielten beide Mannschaften ihre Angriffe sehr gut zu Ende und die Abwehrreihen bekamen weiter keinen Zugriff. Dabei legte der SBC stets einen Treffer vor, Rosenheim konterte aber immer postwendend. Dies ging bis zum Stand von 24:24 in der 39. Minute. Dann stellte der Sportbund seine Abwehr um und hatte damit auch gleich Erfolg. Die Gastgeber agierten kurzzeitig etwas ideenlos und Pitsch und Angerer nutzten dies, um Traunstein wieder mit 27:24 in Führung zu bringen. Das Spiel befand sich nun in der entscheidenden Phase, in der Richard Engel im Tor einige wichtige Paraden beisteuern konnte. Im Angriff agierten die Chiemgauer weiterhin sehr konzentriert und ließen kaum Einschussmöglichkeiten liegen. Folgerichtig konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden und betrug nach einem Treffer von Xaver Haider in der 51. Spielminute bereits fünf Tore (32:27).


Rosenheim stemmte sich gegen die drohende Niederlage und konnte nochmals auf 32:30 verkürzen. Spannend wurde es aber nicht mehr, da Andreas Brunner den alten Abstand mit zwei Treffern innerhalb weniger Sekunden wiederherstellte. Schlussendlich siegte der SBC verdient mit 36:33 und bleibt mit zwei Punkten Vorsprung auf die HT München III an der Tabellenspitze. Die Chiemgauer zeigten auch diesmal wieder eine ganz starke Leistung im Angriff und setzen damit die positive Entwicklung im Offensivspiel weiter fort. Traunstein muss am nächsten Sonntag wieder auswärts antreten und zwar beim Tabellenschlusslicht HSG Föching/Schliersee.

Für den SBC Traunstein spielten Richard Engel und Florian Czogalla im Tor, sowie Xaver Haider (1), Christian Stainer (2), Julian Karl (2), Ricardo Pitsch (6/5), Moritz Jürgens, Markus Peter, Florian Laufenböck (2), Benjamin Hromadko, Tony Ivankovic (2), Moritz Angerer (12/1), Andreas Brunner (3) und Jonathan Levannier (6).

Pressemitteilung SBC Traunstein-Abteilung Handball

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

Kommentare