TVT-Basketballer wollen trotz Corona-Auflagen bei ihren Heimspielen einiges bieten – V-Town Panthers als Cheerleader neu mit dabei

Unterhaltung trotz schwieriger Zeiten

Mit den V-Town Panthers gewinnt der TVTBB ein weiteres Showelement für seine Bayernliga-Heimspiele am AKG.
+
Mit den V-Town Panthers gewinnt der TVTBB ein weiteres Showelement für seine Bayernliga-Heimspiele am AKG.

Traunstein - Die Vorbereitung der Heimspieltage gestaltet sich für die TVT-Basketballern dieses Jahr noch deutlich zeitaufwändiger als gewohnt. Trotz aller notwendigen Auflagen wie etwa Maskenpflicht und Abstandsregeln will die Abteilung beginnend mit dem Bayernliga-Derby am Samstag (18:30 Uhr) gegen Burghausen ihrer treuen Anhängerschaft bestmögliche Unterhaltung bieten. Neben dem sportlichen Reiz soll auch der Eventcharakter in der AKG-Halle immer mehr ausgeprägt werden. Mit den V-Town Panthers konnte dafür nun ein neuer Partner gewonnen werden.

2001 wurde die Abteilung Cheerleading des SC Vachendorf gegründet und besteht derzeit aus etwa 100 aktiven Sportlerinnen, die in sechs Teams trainieren. „Die Kooperation mit dem TVTBB ist für uns eine tolle Möglichkeit, unser Können vor heimischem Publikum unter Beweis zu stellen“ so Abteilungsleiterin Elisabeth Kansy. Aufgrund von Corona sind in diesem Jahr leider alle Meisterschaften abgesagt worden, an denen die Vachendorferinnen teilnehmen wollten. Daher freut man sich nun umso mehr, sich bei den Heimspielen der Bayernliga-Korbjäger mit der Seniorsgruppe „VPC Dashing Panthers“ präsentieren zu können. In der Mannschaft trainieren knapp 20 Mädchen im Alter von 15 bis 30 Jahren, darunter auch einige Neuzugänge.


Beim Testspiel der Herren I am 04. Oktober gegen Salzburg, als die Generalprobe absolviert wurde, hat bereits alles reibungslos geklappt. Team-Captain Anna Trost: „Natürlich waren wir ein wenig nervös, aber das haben wir uns nicht anmerken lassen.“ Elisabeth Kansy ergänzt: „Die Mädels haben trotz der Aufregung alle super zusammengehalten und sogar drei krankheitsbedingten Ausfälle gut kompensiert, sodass das Programm wie geplant stattfinden konnte. Sie können wirklich stolz auf sich sein und ich bin das natürlich auch!“ Da weiterhin einige Teammitglieder angeschlagen sind, entscheidet sich der Auftritt im Rahmen der Burghausen-Partie kurzfristig.

So oder so freut man sich auch beim TVTBB sehr über den neuen Eventpartner. „Nach einem Telefonat und persönlichen Gesprächen mit Lisi sowie ihren Kolleginnen wurde bereits im Laufe der letzten Saison die Idee einer Zusammenarbeit schnell sehr konkret“, schildert Franz Buchenrieder. Corona-bedingt musste die fürs letzte Saisonspiel in 2019/20 geplante Premiere dann kurzfristig ausfallen. Doch jetzt schreitet man – bei aller gebotenen Vorsicht – erneut zur Tat.


„Der Grundgedanke ist, unseren Basketball-Fans auch vor dem Tip-Off oder in Pausen eine tolle sportliche Unterhaltung zu bieten“ so der TVTBB-Abteilungsleiter, „unsere Zuschauer liegen uns sehr am Herzen und daher möchten wir ihnen auch in schwieriger Zeit und trotz eines enormen ehrenamtlichen Helferaufwandes etwas bieten.“ Im Mittelpunkt der Veranstaltung soll natürlich weiterhin der sportliche Wettkampf von zwei Basketball-Teams stehen. „Aber unseren Fans hier in Traunstein wollen wir einen besonderen Mehrwert durch passende musikalische Umrahmung und eben die Akrobatik und Ästhetik der V-Town-Panthers bieten, die bereits auf zahlreichen Meisterschaften ihr Können demonstriert haben.“

Die genaue Abstimmung wird sicher noch ein Lernprozess für beide Seiten. „Wir lassen den Cheerleadern und unserem jungen Eventteam dabei aber Raum für kreative Entfaltung und Gestaltung“, sagt Marketing-Leiter Sebastian Kösterke, „auch DJ, Hallensprecher und unsere Eventmanager können sich dabei einbringen.“ Am Ende dieses Prozesses erhoffen sich die Partner, die bestmögliche Samstagabend-Unterhaltung in Traunstein bieten zu können, bei der laut Franz Buchenrieder „am Ende sowohl unsere Fans als auch wir zufrieden und glücklich sind".

SK (Pressemitteilung TV Traunstein Basketball)

Kommentare