Traunsteiner Handballer verlieren trotz starker Leistung gegen München Laim mit 19:25

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Manuel Schnur

Traunstein - Nach dem schwachen Auswärtsauftritt vor zwei Wochen in Forstenried waren die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den SV München Laim gefordert und wollten sich unbedingt für die unnötige Niederlage rehabilitieren. Der SBC verlor gegen den Tabellenzweiten aus München zwar mit 19:25, zeigte aber eine starke Mannschaftsleistung und konnte über weite Strecken auch spielerisch überzeugen.

Die Traunsteiner, die einige Ausfälle zu kompensieren hatten, starteten konzentriert in die Begegnung und erwischten sogleich einen Auftakt nach Maß. Die Abwehr der Chiemgauer stand sehr sicher und auch Arnold Marx war ein guter Rückhalt im Tor. Im Angriff agierte der SBC geduldig und konnte die Abwehr der Münchner ein ums andere Mal überwinden. So konnte die Mannschaft von Trainer Markus Münch früh in Führung gehen und baute diese bis Mitte der ersten Halbzeit auf 6:3 aus. In dieser Phase der Partie hatte der Sportbund die favorisierten Gäste aus der Landeshauptstadt gut im Griff, verpasste es aber die Führung weiter auszubauen, denn zu oft scheiterte der SBC am starken Gästekeeper. Die Laimer fanden dann aber besser in die Begegnung und konnten den Rückstand bis zur Pause auf 11:10 verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel stellte der SV Laim seine Abwehr um und agierte zunehmend offensiver. Dies sollte sich für die Gäste auszahlen, denn Traunstein kam mit der neuen Formation zunächst überhaupt nicht zu recht. So konnten die Gäste schnell den Ausgleich erzielen und übernahmen auch im weiteren Spielverlauf die Kontrolle über das Geschehen. Der SBC brauchte mehrere Minuten, um wieder zu seinem Spiel zu finden, doch da lagen die Münchner bereits mit 17:12 in Führung. Davon ließ sich der Sportbund jedoch nicht beeindrucken und kämpfte immer weiter, bis die Begegnung beim Stand von 17:19 wieder völlig offen war. Eine weitere Aufholjagd sollte dem Gastgeber jedoch nicht gelingen.

Der SV Laim spielte seine ganze Routine aus und dem SBC schwanden schließlich die Kräfte. Letztendlich siegte München Laim ein wenig zu hoch, aber nicht unverdient mit 19:25. Auf Traunsteiner Seite konnte man mit der Leistung dennoch zufrieden sein. Nach den zuletzt durchwachsenen Auftritten zeigte sich die Münch-Truppe stark verbessert. An diese Leistung wollen die Chiemgauer auch am kommenden Sonntag beim Landesliga-Absteiger TSV Trudering anknüpfen, um im letzten Spiel vor der Winterpause wieder punkten zu können.

Für den SBC Traunstein spielten Arnold Marx im Tor, sowie im Feld Alexander Wetsch (7), Korbinian Miller, Martin Brunner, Stefan Führer (1), Manuel Schnur (4), Robert Wiedl (1), Martin Stiritz (2), Ricardo Pitsch (3/1), Simon Wendl (1) und Markus Peter.

Pressemitteilung SBC Traunstein Abteilung Handball

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser