Neues Jahr-altes Leid; Traunsteiner SBC Handballer verlieren gegen Unterhaching mit 25:30

+

Traunstein - Im letzten Vorrundenspiel der Bezirksoberliga musste sich die Mannschaft von Trainer Markus Münch der Bayernligareserve des TSV Unterhaching trotz einer sehr guten ersten Halbzeit letztendlich deutlich mit 25:30 geschlagen geben. Die Traunsteiner Handballer gingen hoch motiviert in die Partie und konnten das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten, obwohl Unterhaching immer mit 1 oder 2 Toren in Führung lag. In der 15. Spielminute gelang dem SBC der erste Gleichstand nach einem Rückraumtreffer von Manuel Schnur. Dann begannen die Kreisstädter immer stärker zu werden und bekamen die körperlich überlegenen Gästeangreifer immer besser in den Griff. Zudem steigerte sich die Abwehr um Simon Krumscheid und so konnte der SBC über Markus Peter und Martin Stiritz, der von der Rechtsaußenposition aus spitzen Winkel einnetzen konnte, auf 8:6 erhöhen.

Unterhaching war aber sofort wieder da und egalisierte postwendend zum 8:8. Dann aber konnte Simon Wendl von Linksaußen den gegnerischen Torwart überwinden, Manuel Schnur war aus dem Rückraum erfolgreich und Alex Wetsch mit einem verwandelten Siebenmeter und Markus Peter mit einem Konter und einer weiteren feinen Einzelleistung schraubten das Ergebnis auf 13:9 in der 25. Spielminute. Jetzt waren die Zuschauer hellauf begeistert von ihrem Team, doch diese hielt nur kurz an, denn Unterhaching legte einen Gang zu und holte den Rückstand bis zur Pause fast wieder auf und trotz eines weiteren Strafwurfs von Alex Wetsch kamen die Gäste über den starken Rückraum zu einfachen Treffern und so hieß es dann zur Pause nur noch 14:13 für die Traunsteiner.

Nach dem Wechsel war es aber soweit. Trotz Unterzahl glichen die Gäste aus und gingen sogar in Führung. Der SBC hielt nochmals dagegen und konnte ein letztes Mal beim Stand von 18:17 durch einen schönen Hüftwurf vom besten Traunsteiner an diesem Tag, Alex Wetsch, ein allerletztes Mal vorlegen. Die 39. Spielminute war dann der Wendepunkt in dieser Partie. Unterhaching konnte von der Kreisposition einwerfen und Andreas Brunner bekam die erste Zeitstrafe. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Unterhaching und durch zwei Konter stand es plötzlich 18:21 und als Stefan Führer die zweite Zeitstrafe kassierte wurde ein weiterer Strafwurf sicher verwandelt zum 18:22. Dann musste erneut ein Traunsteiner auf die Strafbank und kurzzeitig waren nur 3 Traunsteiner auf dem Feld und Unterhaching lag innerhalb von knapp 5 Minuten mit 18:23 in Führung.

Von diesem Schock erholten sich die Traunsteiner nicht mehr und so konnten die Gäste, die jetzt wieder ein um das andere Mal aus dem Rückraum durch Marvin Dullner, den über 2 m großen Rückraumschützen, erfolgreich waren, ihren Vorsprung bis zum Ende verteidigen. Der SBC begann zu kämpfen und gab keinen Ball verloren, aber es gelang einfach nicht mehr näher an die Gäste heranzukommen. Die letzten beiden Tore für den SBC erzielte dann noch einmal Alex Wetsch zum Endstand von 25:30. Es wäre in diesem Spiel durchaus mehr drinnen gewesen, doch eine gute Halbzeit ist zu wenig und jetzt muss man sich ab sofort auf die Rückrunde konzentrieren, die bereits am kommenden Freitag mit der Auswärtspartie und dem Lokalderby in Prien beginnt. Hier zu punkten wird jedoch extrem schwierig werden.

Für den SBC spielten im Tor Richard Engel und Arnold Marx sowie Andreas Brunner, Martin Brunner, Stefan Führer (1), Simon Krumscheid, Markus Peter (4), Ricardo Pitsch (2/1), Manuel Schnur (2), Martin Stiritz (1), Simon Wendl (3), Alex Wetsch (12/5), Robert Wiedl

Pressemitteilung SBC Traunstein , Abteilung Handball

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser