Traunsteiner Handballerinnen mit Unentschieden - 22:22 zu Hause gegen Bruckmühl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nina van den Berg erzielte den Endstand

Traunstein - Die Traunsteiner Handballdamen machten es den Männern nach und konnten im Duell gegen Bruckmühl ebenfalls zu Hause ein Unentschieden erreichen, das allerdings nach dem Spielverlauf eigentlich ein Sieg hätte werden müssen, denn man konnte einen komfortablen 6-Tore-Vorsprung nicht ins Ziel retten.

Der SBC war von Anfang an spielbestimmend und nach dem 2:2 konnten die Traunsteinerinnen bis auf 8:4 davon ziehen, wobei sich besonders der Rückraum mit Nina van den Berg und Sandra Köhn auszeichnen konnte. Den höchsten Vorsprung in der ersten Halbzeit war das 10:5, als sich Helena Metze schön durchsetzen konnte. Doch die letzten Minuten vor der Pause verloren die SBC -Damen mehr und mehr den Faden und die Gäste aus dem Mangfalltal kamen immer besser in die Partie und konnten den Rückstand bis auf 12:9 verkürzen.

Nach dem Wechsel fiel gleich das 12:10 durch einen Siebenmeter der Gäste. Doch dann begann die stärkste Phase der Kreisstädterinnen, denn durch zwei Treffer von Leslie Stumhofer, Sandra Köhn aus dem Rückraum und Regine Grandl, zog die Mannschaft des Trainergespanns Nils Bödeker/ Christian Czogalla bis auf 17:11 davon. Allerdings war dann der Sturmlauf des SBC zu Ende und man tat sich immer schwerer im Angriff. Die Brückmühler, die einige routinierte Spieler in ihren Reihen hatten, holten nun Tor um Tor auf und in der 46.Spielminute stand es nur noch 19:17. Emilia Ungefug von Linksaußen und Helena Metze mit einem platzierten Wurf in das Kreuzeck brachten die SBC - Damen jedoch nochmals mit 21:19 in Führung.

4 Minuten vor dem Ende war es dann aber soweit, die Gäste erzielten erstmals den 21:21 Gleichstand. Jetzt zeigten beide Mannschaften Nerven und es gelang wenig in der Schlussphase. Bruckmühl konnte jedoch einen Angriff im Tor von SBC-Torhüterin Carolin Luppa unterbringen zum 21:22, während den Traunsteinerinnen die Zeit davon lief. Aber auf Nina van den Berg war verlass, die wenige Sekunden vor dem Spielende mit einem wuchtigen Wurf den Ball im gegnerischen Tor versenkte und somit für den 22:22 Endstand sorgte. Damit bleiben die Traunsteinerinnen auf dem 6. Tabellenplatz in der Bezirksliga, der SV Bruckmühl einen Platz hinter dem SBC. Das nächste Spiel der Damen findet am 27.02. auswärts beim Spitzenreiter in Unterhaching statt.

Für den SBC spielten im Tor Carolin Luppa sowie Melanie Jobst, Katharina Hinterstoisser, Sonja Epple, Regine Grandl (2), Sandra Köhn (6), Helena Metze (3), Emilia Ungefug (3), Antonia Voelske (1), Leslie Stumhofer (3), Nina van den Berg (4)

Pressemitteilung SBC Traunstein, Abteilung Handball

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser