Traunsteiner SBC-Handballer mit Heimspieltag

Herren und Damen jeweils gegen Anzing

Traunstein - Nach der kurzfristigen Absage des Auswärtsspiels in Allach treten die SBC Herren zum ersten Heimspiel des Jahres, wie gewohnt um 19.45 Uhr, in der Landkreishalle an. Gegner ist die Bayernligareserve des SV Anzing, die momentan den 4. Tabellenplatz in der Bezirksoberliga belegt. Am letzten Wochenende konnten die Anzinger zu Hause den TUS Prien denkbar knapp mit 34:33 in die Schranken verweisen. Die Traunsteiner wollen auch das vierte Heimspiel gewinnen, was umso bedeutsamer wäre, denn der Kampf um den Abstieg spitzt sich immer mehr zu. Zum Mittelfeld der Tabelle fehlen schon drei Punkte, so dass ein doppelter Punktgewinn enorm wichtig wäre, noch dazu, da Anzing ein Gegner ist, der zwar als Favorit ins Rennen geht, den man aber auch durchaus besiegen kann. Trainer Markus Münch hofft besonders auf die Unterstützung der Zuschauer.

Nach der hohen Auswärtsniederlage in Grafing (36:20) musste die Mannschaft von Trainer Nils Bödeker und Matthias Orwat einen weiteren schweren Verletzungsausfall hinnehmen, denn Regine Grandl fällt mit Kreuzbandriss lange Zeit aus. Somit kommt das Heimspiel um 17.30 Uhr gegen den Tabellenzweiten SV Anzing zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt, denn ohne Grandl und ohne Sandra Köhn, wird das Team wohl kaum bestehen können. Dennoch wollen die SBC Damen vor eigenen Publikum alles geben und die Partie nicht kampflos aufgeben. Das Vorspiel bestreiten um 15.40 Uhr die 2. Herrenmannschaft des SBC (8. Platz) im Duell gegen den TSV Trostberg, der 3 Plätze vor den Traunsteinern rangiert und ebenfalls favorisiert ist.



Pressemitteilung SBC Traunstein-Abteilung Handball

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser


Kommentare