Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der japanische Aufbauspieler mit Zweitligaerfahrung wird auch im Nachwuchsbereich als Trainer tätig

„Absoluter Glücksfall“: Kazuhiko Yokoyama verstärkt die Chiemgau Baskets als neuer Pointguard

Baskets-Abteilungsleiter Franz Buchenrieder (l.) begrüßt in Pointguard Kazuhiko Yokoyama einen Neuzugang mit Zweitligaerfahrung.
+
Baskets-Abteilungsleiter Franz Buchenrieder (l.) begrüßt in Pointguard Kazuhiko Yokoyama einen Neuzugang mit Zweitligaerfahrung.

Traunstein - Erster Neuzugang für die Chiemgau Baskets – und der hat es in sich: Mit Kazuhiko „Kaz“ Yokoyama verstärkt ein Pointguard mit Zweitligaerfahrung das Bayernliga-Basketballteam des TV Traunstein (TVT). Der quirlige Japaner wird in der kommenden Spielzeit für den Ligazweiten der Vorsaison antreten und soll helfen, das Team nun zum Titel zu führen.

Zusätzlich wird der 27-Jährige im Jugendbereich als Nachwuchstrainer agieren.

Kazuhiko Yokoyama stammt aus Kanagawa bei Tokio und spielte von 2014 bis 2018 für die Meisei University in Tokio, bevor er seine Karriere bei mehreren Zweitligavereinen in Europa fortsetzte. Der 1,72 Meter große Aufbauspieler wechselte zunächst für ein Jahr zu IT Carlow in die irische Division 1. Es folgte je eine Saison bei BBU Salzburg in der Zweiten Bundesliga Österreichs und bei TSK Tallinna Kalev in der estnischen I Liiga. Die Saison 2021/22 verbrachte er beim niederländischen Promotiedivisie-Klub Almere Pioneers.

„Mit Kaz ist es uns gelungen, einen technisch gut ausgebildeten Pointguard für unser Bayernligateam und gleichzeitig einen begabten Jugendtrainer für die uns so wichtige Nachwuchsarbeit zu gewinnen“, freut sich Abteilungsleiter und Sportdirektor Franz Buchenrieder über die Neuverpflichtung. Yokoyama werde auch als Headcoach der U14 männlich und unter Luis Pires als Grundlagentrainer der U8/10 und U12 fungieren. „Neben seinen Basketball-Skills als Guard, seiner unbändigen Lauffreude sowie seiner starken und intensiven Verteidigungsarbeit haben uns vor allem seine Einstellung, seine Werte und sein Commitment überzeugt“, so Buchenrieder. „Ich bin sicher, dass die Fans, seine Mitspieler und die Jugendlichen mit seiner Spielweise sehr viel Freude haben werden.“ Von Yokoyama gehe eine enorme positive Energie aus. Genau das habe man gesucht und dank der Vermittlung des neuen Assistant Coachs und Jugendkoordinators Aaron Mitchell in dem Japaner auch gefunden.

„Ich war sehr beeindruckt, als ich hörte, wie ehrgeizig die Abteilung ist“, begründet Kazuhiko Yokoyama den Wechsel zum TVT. „Deshalb habe ich mich den Baskets angeschlossen, um einen Beitrag für diese Mannschaft, diese Stadt sowie die Kinder und Jugendlichen zu leisten.“ Yokoyama konnte sich bereits einen Eindruck von der Großen Kreisstadt verschaffen und ist nach seinen ersten Tagen im Chiemgau sehr angetan: „Ich lebe sehr gerne in Traunstein. Es gibt hier viel Natur, und die Stadt ist sehr entspannt. Die Menschen sind sehr nett.“ Ebenso positiv äußert er sich über seine neuen Mitspieler: „Die Teamkollegen und die Trainer sind großartig! Wir arbeiten hart zusammen und ich freue mich darauf, mit ihnen auf demselben Feld zu stehen.“ Sein Ziel sei es, in der kommenden Saison mit dem Team Meister zu werden und in die 2. Regionalliga aufzusteigen.

„Kaz ist unsere absolut priorisierte Verstärkung auf der Pointguard-Position“, zeigt sich auch Headcoach Tobias Guggenhuber von dem neuen Mann begeistert. „Wir hatten uns in der Off-Season darauf fokussiert, einen Pointguard mit Spielübersicht und einem guten Drive zum Korb zu finden, der das Spiel initiieren kann. Wir hatten gute Schützen im Team und Leute, die das Spiel grundsätzlich aufbauen können, aber keinen Pointguard, der ein Spiel leitet und übernimmt.“ Unter diesen Aspekten sei Yokoyama ein absoluter Glücksfall. Man habe nun jemanden mit Zweitliga-Österreich-Niveau und internationalem Flair im Team, der eine „unfassbar gute“ Arbeitsethik und einen sehr starken Charakter mitbringe. Die ersten Trainingseindrücke seien überaus positiv: „Kaz zeigt eine absolut vorbildliche Einstellung und Arbeitsweise, verhält sich sehr respektvoll – so, wie man sich einen Spieler einfach nur wünschen kann. Wir freuen uns, dass er bei uns ist, und werden sicher viel Spaß mit ihm haben!“

Pressemitteilung Chiemgau Baskets

Kommentare