Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überseer Handball-Herren starten mit Remis in der Bezirksoberliga !!!

Bezirksoberliga Männer: TSV Übersee gegen ESV Rosenheim 27:27

Übersee (Chiemgau) - Ein Auf- und Ab der Gefühle erlebten die zahlreichen Zuschauer in der bis auf den letzten Platz gefüllten Überseer Schulsporthalle. Zum Einstand in die Bezirksoberliga zeigten die Gastgeber eine respektable Leistung und erzielten ein Unentschieden gegen die Gäste aus Rosenheim.

Das Team um den Überseer Trainer Peter Höllmüller legte gleich zu Beginn ein paar Treffer vor und ein gut aufgelegter Torwart Lukas Huber startete ebenfalls mit ein paar Glanzparaden. Überseer Balleroberungen hatten die Gäste nur einen sehr starken Schlussmann entgegen zu setzen, der sich im Lauf der Partie sogar noch steigern konnte. So hatte sich das heimische Publikum bereits auf eine dauerhafte Führung eingestellt, als die immer stärker werdenden Gäste aus Rosenheim in der 15. Spielminute zum 5:5 ausgleichen konnten und drauf und dran waren, ihrerseits die Führung auszubauen. Doch der sehr schnelle Überseer Fritz Berg hielt in dieser Phase dagegen und sein Team im Rennen. Die letzten Minuten vor der Pause gehörten dann Maximilian Leicher, der mit viel persönlichem Einsatz und einem herausgespielten Kempa-Trick zweimal ausgleichen konnte und auch den Anschlusstreffer zum 10:11 Pausenstand erzielte.

Nach Wiederanpfiff ging`s eng weiter. Kein Team konnte sich absetzen. Erst ab der 42. Minute zog Übersee wieder deutlich an: die Abwehr wurde bissiger, Torjäger Florian Höllmüller tat das, was er am besten kann, und Andreas Reichl verblüffte Publikum und Gegner mit zwei sehr schönen Toren nach Balleroberung. Mit 4 Toren Differenz schien es dann so, dass Übersee den Sack endgültig zumachen konnte. Doch weit gefehlt: am schon erwähnten unüberwindbaren Rosenheimer Torwart biss mach sich einige Male die Zähne aus und einige 2-Minuten Strafen, die kurzzeitig nur 4 Überseer Feldspieler zuließen, brachten die Gäste wieder ins Spiel und zum Ausgleich. Die Schlussminuten lieferten dann den unvermeidlichen Krimi - jeder gab nochmal Alles, Rosenheim sogar etwas mehr. Die Folge: Führungstreffer für die Gäste 2 Minuten vor Schluss. Das wollte Florian Höllmüller aber so nicht stehen lassen und landete ein paar Sekunden vor Schluss noch den ersehnten Ausgleichstreffer für Übersee zum 27:27 - da konnte auch der mit viel Raffinesse ausgeführte Rosenheimer Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit nichts mehr ändern.

Nach diesem Remis findet sich der TSV Übersee nach dem ersten Spieltag in der Tabellenmitte wieder. Die gezeigte Leistung war absolut überzeugend und lässt auf viele spannende Begegnungen in der Bezirksoberliga hoffen.

Für Übersee spielten und trafen: Lukas Huber (Tor), Florian Höllmüller (10), Andreas Reichl (4), Maximilian Leicher (4), Fritz Berg (3), Valentin Haßlberger (2), Christoph Höllmüller (2), Rene Friedrich (1), Sebastian Haßlberger (1), Andreas Enzwieser, Matthias Ladner, Bernhard Reichl (Tor), Martin Krutzenbichler und Gerhard Raffke.

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Kommentare