Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Derbysieg für Damen

Glanzvoller Sieg für die U20 Korbjägerinnen – Trudering zu stark für die Jungs

Die glücklichen U20-Damen der MSG Trostberg/Seeon mit Trainer Thomas Ganter und Franz Pfaffenzeller nach dem Derbysieg gegen den TV Traunstein.
+
Die glücklichen U20-Damen der MSG Trostberg/Seeon mit Trainer Thomas Ganter und Franz Pfaffenzeller nach dem Derbysieg gegen den TV Traunstein.

Trostberg - Am vergangenen Sonntag empfingen die U20 Damen des TSV Trostberg Basketball die Gegnerinnen aus Traunstein zum Lokalderby. Nach der bitteren Niederlage im ersten Spiel, wollte die Mannschaft von Trainerteam Thomas Ganter und Franz Pfaffenzeller gerade in der Verteidigung neue Stärke und Zuversicht gewinnen.

Dies gelang dank eines hoch motiviert Starts der Damen in das 1. Viertel und so konnten den eigenen Vorsatz erfüllen und erarbeiten sich bereits im ersten Spielabschnitt einen 14:2 Vorsprung. Auch im zweiten Spielabschnitt hatten die Traunsteiner Damen den Alzstädtern wenig entgegenzusetzen, die sich Angriff für Angriff gute Wurfmöglichkeiten durch großartige Spielzüge erarbeitet hatten und auch im Zug zum Korb hoch erfolgreich waren. So hatten die Trostberger zur Halbzeit 30 Punkte erzielt, während sich Traunstein an der bärenstarken Verteidigung die Zähne ausbiss und nur 8 Punkte verbuchen konnten. Auch in der zweiten Spielhälfte konnten die jungen Damen aus Trostberg ihre souveräne Leistung der ersten Halbzeit bestätigen und so einen am Ende ungefährdeten 69:29 Sieg einfahren. Trainer Ganter zeigte sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden und stolz auf seine Mannschaft: „Gerade nach dem bitteren ersten Spiel haben wir uns heute vorgenommen, den Fokus auf starke Verteidigung zu setzen. Das ist den Damen heute in besonderer Weise gelungen.“

Genita Heigl-Tafilaj (25 Punkte), Melina Pfaffenzeller (16), Sophia Pfaffenzeller (10), Yamina Yalniz (4), Christina Pfaffenzeller (4), Kim Albisser (4), Tina Wolf (2), Veronika Mannfels (2), Selma Huber (2) und Ronja Ehringer.

Auch die männliche U18 Mannschaft des TSV Trostberg konnte am Sonntag ihr erstes Spiel seit der 18 monatigen Coronapause bestreiten. Zum Start in die neue Saison empfingen die Jungs die Gegner aus Trudering. Während die Mannschaft im ersten Viertel eine starke Leistung in der Verteidigung zeigte, wurde im weiteren Spielverlauf schnell deutlich, dass die Mannschaft von Trainer Matthias Bammler den Gegnern aus dem Raum München wenig entgegenzusetzen hat. Stand es nach dem ersten Spielabschnitt noch 8:13 aus Sicht der Alzstädter, konnten sich die Truderinger mit ihren teils erfahrenen und starken Spielern bis zur Halbzeit einen 25 Punkte Vorsprung erarbeiten und führte mit 37:12. Den Jungs aus Trostberg war die lange Pause deutlich anzumerken. So zeigte sich in ihrem Spiel teils große Unsicherheiten im Offensivspiel. Diese nutzten die Gegner ein ums andere Mal für einfache Schnellangriffe auf der anderen Seite aus. Nach der Halbzeit konnten sich die Trostberger Defensiv wieder deutlich steigern und ließen im 3. Viertel lediglich 11 Punkte der Gegner zu. Die Offensive wollte jedoch an diesem Sonntag zu keinem Zeitpunkt ins Rollen. Am Ende des 3. Spielabschnitts stand es 18:48 aus Sicht der Trostberger. Die Gegner aus Trudering fuhren letztlich einen ungefährdeten 70:26 Sieg ein.

Für Trostberg spielten: Theo Bosold (10 Punkte), Paul Resch (8), Johannes Mussner (4), Jakob Eggersdorfer (4), Philipp Walger, Arthur Wagner und Felix Bründl

TSV Trostberg Abteilung Basketball

Kommentare