Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der US-Amerikaner ist die ersehnte Verstärkung auf der Center-Position

Garric Young stößt zu den Chiemgau Baskets

"Sympathisch und athletisch": Garric Young soll die Chiemgau Baskets auf den großen Positionen verstärken.
+
"Sympathisch und athletisch": Garric Young soll die Chiemgau Baskets auf den großen Positionen verstärken.

Traunstein - Die Chiemgau Baskets freuen sich über einen weiteren Neuzugang: Der US-Amerikaner Garric Young schließt sich den Bayernliga-Basketballern des TV Traunstein (TVT) an. Als das bisher fehlende Puzzleteil unter den Körben soll er das Team in den nächsten Wochen dabei unterstützen, nach den ersten beiden Saisonsiegen gegen Burghausen und Schwandorf in der Liga weiter oben mitzuspielen.

Der 1,98-Mann aus Washington, DC, stieß bereits vor einigen Tagen zu dem an diesem Wochenende spielfreien TVT-Team und hat nun seine Spielberechtigung erhalten. Damit kann er am Samstag, 5. November 2022, beim Heimderby gegen den TSV Neuötting sein Debüt für die Baskets feiern. Young ist nicht nur die ersehnte Verstärkung auf der Center-Position, sondern soll bis Weihnachten auch dabei helfen, die teilweisen Ausfälle der anderen beiden großen TVT-Spieler zu kompensieren: Stefan Gruber wird wegen beruflicher Termine nicht an allen Partien teilnehmen können, Vince Garrett musste aus privaten Gründen in die USA zurückkehren und es ist unsicher, wann er wieder nach Deutschland reisen kann.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Garric einen sehr athletischen Spieler dazubekommen, wie wir ihn schon vor der Saison für die großen Positionen gesucht haben“, sagt Baskets-Headcoach Tobias Guggenhuber. „Wir haben eine sehr schnelle Mannschaft, aber bisher war unter den Körben zu wenig Größe und Athletik vorhanden.“ Da sei Young die erhoffte Hilfe und genau das, was er und sein Assistant Coach Aaron Mitchell sich vor der Saison gewünscht hätten. Young habe nach seiner Ankunft in Traunstein mit seiner sympathischen Art einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, sich schnell in die Mannschaft integriert und bei den Coaches sowie im ganzen Verein ein positives Bild von sich geprägt.

Garric Young begann seine College-Karriere 2017 an der Mount Saint Mary’s University in der NCAA. Ab 2018 folgten drei Saisons am West Virginia Wesleyan College, bevor er für die Saison 2021/22 an die Colorado State University Pueblo wechselte. „Ich habe den Glauben und das Vertrauen, das die Baskets in mich setzen, sehr geschätzt“, begründet er seinen Wechsel an die Traun. „Die Abteilung und ich haben ehrgeizige Ziele. Die Vertreter der Chiemgau Baskets haben vom ersten Tag an deutlich gemacht, dass sie von ganzem Herzen daran glauben, dass ich der Organisation helfen kann, sich weiterzuentwickeln, und sie mir helfen können, als Basketballspieler und als Mensch zu wachsen.“ Sein erster Eindruck von Verein und Stadt sei sehr gut. Die Abteilung sei professioneller, als man es in der Bayernliga erwarten würde. „Und das Team war einfach nur spektakulär, sie haben mich alle mit offenen Armen empfangen. Die Chemie hat sofort gestimmt.“ Traunstein habe er als sehr schöne Stadt kennengelernt, und jeder, den er getroffen habe, sei äußerst zuvorkommend zu ihm gewesen.

„Er ist ein sehr guter Charakter, präsentiert sich in den Trainings bisher hervorragend und ist immer bereit zu arbeiten und die Extrameile zu gehen“, lobt Coach Guggenhuber den Neuzugang. „Gleichzeitig ist ihm bewusst, dass er noch nicht in der konditionellen Verfassung ist, in der wir ihn haben wollen.“ Young solle die Bretter kontrollieren und unter den Körben für Präsenz sorgen. Daher sei es notwendig, dass er seinen konditionellen Stand noch verbessere. Zugleich macht Guggenhuber deutlich, dass Young nicht mit Vince Garrett vergleichbar sei, der als Allrounder aus allen Positionen treffe: „Garric ist ein anderer Spielertyp, den wir durchaus benötigen. Gleichwohl fehlt uns Vince. Wir denken aber, dass wir mit Garric einen weiteren Schritt nach vorne machen können und er für ein erfolgreiches Abschneiden ein wichtiger Baustein ist.“

Pressemitteilung Chiemgau Baskets

Kommentare