Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überseer Handballer besiegen sich selbst !

Handball Bezirksoberliga Männer: TSV Übersee gegen HT München III 26:34

Übersee (Chiemgau) - Der TSV Übersee gastierte am Samstag beim HT München III, der bei den Überseern nicht gerade mit Sympathie belegt ist.

Die Gäste hatten durchaus Chancen, jedoch zog sich die schlechte Torausbeute wie ein roter Faden durch das Spiel, so wie auch schon die ganze Saison.

Die kleinlich pfeifenden Unparteiischen und die harte Gangart der Gegner - teilweise über die Grenze des Erlaubten hinaus - kauften den Achentalern zu Beginn bereits den Schneid ab. Ein Aufbäumen Mitte der Ersten und Ende der zweiten Halbzeit verhinderte jedoch nicht eine 34:26 Niederlage.

Nächste Woche geht es zuhause gegen den nächsten Verein aus München: den FC Bayern. Hier gilt es, das Positive mit zu nehmen und befreit aufzuspielen. Ganz nach dem Motto: „Den Erstplatzierten haben wir zuhause immer noch besiegt“!

Es spielten für Übersee: Huber Lukas (Tor, 1), Seel Sebastian (Tor), Enzwieser Andreas (2), Haßlberger Valentin (4), Höllmüller Christoph (1), Ehnle Leonhard, Weiß Paul, Leicher Maxi (3), Ladner Matthias (1), Friedrich Rene (1), Krutzenbichler Martin (2), Raffke Gerhard (2), Berg Fritz (5), Haßlberger Sebastian (4).

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Kommentare