Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Tabellenzweite will auch im Derby punkten

Chiemgau Baskets müssen in den „Hexenkessel“ nach Neuötting

Chiemgau-Baskets-Kapitän Tom Weber und Markus Haindl wollen bei ihrem Ex-Verein punkten.
+
Chiemgau-Baskets-Kapitän Tom Weber und Markus Haindl wollen bei ihrem Ex-Verein punkten.

Traunstein - Im Anschluss an den Heimsieg gegen den BC Hellenen München vergangenes Wochenende steht für die Chiemgau Baskets heute Abend um 19.30 Uhr das erste von vier Auswärtsspielen in Folge an. Das erste Herrenteam des TV Traunstein (TVT) will seine Serie fortsetzen und auch beim TSV Neuötting punkten – zumal zwei Baskets-Spieler bei diesem Derby an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehren.

TVT-Kapitän Thomas Weber und Markus Haindl spielten gemeinsam beim TSV Neuötting, bevor sie 2015 beziehungsweise 2018 nach Traunstein wechselten. „Als langjähriger Neuöttinger Spieler ist es natürlich etwas ganz Besonderes für mich, gegen viele Spieler aus meinem damaligen Team anzutreten“, hebt Weber denn auch die Bedeutung dieser Partie hervor. „Das macht mich etwas nervös, aber ich freue mich darauf, die altbekannten Gesichter wiederzusehen.“ Markus Haindl schlägt in die gleiche Kerbe: „Das wird für mich ein ganz spezielles Auswärtsspiel. Ich habe ja seit der U16 in Neuötting alle Jugendmannschaften durchlaufen und dann bei den Herren zweite Regionalliga und Bayernliga gespielt. “ In seinen 15 Jahren in Neuötting habe er viele Freunde gewonnen, mit denen er heute noch in Kontakt sei.

Während die Traunsteiner nach sechs Siegen in sechs Spielen nur wegen des schlechteren Punkteverhältnisses knapp hinter der TS Jahn München Platz zwei der Bayernliga Südost belegen, haben die Neuöttinger sich mit drei Siegen und vier Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt. Sie gehen als Siebter in das Derby mit den Großen Kreisstädtern, die mit Kameron Rooks und Stefan Gruber zwei der Topscorer der Spielklasse in ihren Reihen führen. 2,17-Meter-Mann Rooks hat mit durchschnittlich 22 Punkten pro Spiel sogar öfter getroffen als alle anderen Spieler der Liga. Aber auch die Neuöttinger haben mit Jonathan Macé, der im Schnitt 20,5 Punkte holte, einen herausragenden Werfer in ihren Reihen.

„Laut Tabelle gehen wir eindeutig als Favorit in die Partie“, sagt Weber, weist aber gleich darauf hin, dass es immer schwer sei, in Neuötting zu spielen. „Der erfahrene Trainer Milos Perovic wird sich gegen unsere Großen sicherlich etwas einfallen lassen. Und es wird spannend sein zu sehen, wie wir mit der 1-3-1-Zone der Neuöttinger zurechtkommen.“ Markus Haindl warnt ebenfalls: „Die Jungs kommen bei jedem Heimspiel mit voller Energie und vollem Fokus raus. Mit den Fans im Hintergrund ist das dort immer ein Hexenkessel.“ Nichtsdestotrotz könne sein Team in Neuötting bestehen, wenn es sein Spiel durchziehe, glaubt der 33-Jährige. Headcoach Luis Prantl teilt diese Einschätzung: „Wir fahren nach dem Heimsieg mit einem guten Gefühl nach Neuötting. Aber wir müssen unser volles Potenzial abrufen, um auch dort erfolgreich zu sein.“

Das Spiel der U12 in der Kreisliga gegen den TSV 1864 Grafing wurde zwar abgesagt, aber am Wochenende sind auch weitere Teams der Chiemgau Baskets aktiv. Den Auftakt macht heute die Kreisklasse-Begegnung der U10 in der AKG Sportarena um 12:15 Uhr gegen den TSV 1880 Wasserburg. Die Herren II tritt heute Abend um 19 Uhr zum Bezirksklasse-Derby beim TSV Trostberg 1863 an. Die U18 beschließt das Basketballwochenende am Sonntag mit dem Bezirksligaspiel beim TSV Oberhaching.

Pressemitteilung Chiemgau Baskets/TV Traunstein

Kommentare