Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS Prien Handball

Priener Handballer wollen gegen Bruckmühl punkten

Felix Wirth will mit seiner Mannschaft die nächsten beiden Punkte erkämpfen
+
Felix Wirth will mit seiner Mannschaft die nächsten beiden Punkte erkämpfen

Prien am Chiemsee - Am kommenden Samstag (26.11.2022) empfängt die erste Herrenmannschaft des TuS Prien den Tabellenvierten (6:4 Punkte) aus Bruckmühl. Nach dem überzeugenden 33:27 Sieg vor drei Wochen gegen den TuS Traunreut wollen die Chiemseer erneut Punkten.

Drei Wochen Zeit hatten die Mannen des Trainertrios Wirth/ Saldivar/ Stadtelmeyer, um weiter gemeinsam zu trainieren, sich einzuspielen und an den Schwächen zu arbeiten. Und diese Zeit wurde genutzt: Intensive Trainingseinheiten in und ein gelungener Auftritt in der Bezirksklasse in der vergangenen Woche (45:27 gegen den TSV EBE Forst United II) wurden als Vorbereitung auf das wichtige Spiel absolviert.

Und in Training und Spiel wirkte die Mannschaft selbstbewusster, eingespielter und gefestigter als noch vor zwei Monaten. Am Samstag will der TuS erneut zeigen, was in ihm steckt, auch wenn man sich der Schwere der Herausforderung durchaus bewusst ist. Denn mit dem SV Bruckmühl kommt eine Mannschaft in die Franziska-Hager-Halle, die in den letzten Jahren immer um den Aufstieg in die Bezirksoberliga mitgespielt hat und in der vergangenen Woche einen furiosen 45:27- Erfolg gegen den Tabellenzweiten, den TSV Haar, feiern konnte. Klar ist, dass der Erfolg gegen eine solch angriffsstarke und eingespielte Mannschaft nur über eine kompakte Abwehrleistung zustande kommen kann und auch im Angriff muss Prien an die gute Chancenverwertung aus dem Traunreut-Spiel anknüpfen.

Das Priener Trainertrio sollte eine volle Bank zur Verfügung haben und freut sich über Neuzugang Hrvoje Varga, der bereits am vergangenen Samstag in der „Zweiten“ sein Potenzial zeigte. Ein Wehmutstropfen ist der verletzungsbedingte Ausfall von Philipp Bidot, der sich vor drei Wochen gegen Traunreut in absoluter Topform präsentierte und elf Tore erzielen konnte. Dennoch blickt man im Priener Lager nicht mehr mit so vielen Zweifeln in die Zukunft, denn man hat gesehen, was in dieser Mannschaft steckt. Wenn sie ihr Potenzial abrufen kann, können sich die Zuschauer auf ein spannendes Handballspiel freuen. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

Auch am Vormittag fliegt der Handball schon durch die Franziska-Hager-Halle, denn sowohl die männliche E-Jugend von Bianca Breit und Helmut Dulzenberger als auch die Minis von Karin Schönhammer tragen Turniere aus. Turnierbeginn ist um 10:00 Uhr.

Um 14:30 Uhr empfängt dann die weibliche D-Jugend von Coach Stefan „Totti“ Bauer den TSV Allach 09. Gegen den Tabellenzweiten werden die Mädls kämpferisch in die Partie gehen und versuchen, die Punkte am Chiemsee zu behalten. Anschließend trifft im Vorspiel des Herrenspiels die männliche C-Jugend von Martin Brüninghaus im Derby auf den SBC Traunstein. Der TuS hat bisher einen Punkt mehr (4:6 Punkte) erkämpft und wird hochmotiviert in die Begegnung gehen, um in der Tabelle vor Traunstein zu bleiben.

Pressemitteilung TuS Prien Handball

Kommentare