Blues scheitern an Paris St. Germain

Was sagt Boris Becker zu seinem Hooligan-Schal?

+
Boris Becker trägt einen Schal der Hooligan-Gruppierung "FC Chelsea Headhunters" um den Hals.

London - Boris Becker geht öfters zu Spielen des FC Chelsea. Am Mittwoch trug er dabei allerdings einen Schal einer rechtsradikalen Hooligan-Gruppierung. Seine Begründung:

Boris Becker hat seinen Wohnsitz in London und besucht häufiger die Spiele des FC Chelsea. Doch warum trägt er bei der Partie gegen Paris St. Germain den Schal einer Hooligan-Gruppierung um den Hals?

Der Schal mit den zwei Totenschädeln gehört zu der Hooligan-Gruppe "FC Chelsea Headhunters", einer der gefährlichsten Vereinigung der 1970er und 80er Jahre, die auch heute noch aktiv ist. Angeblich hält sie Verbindungen zu rassistischen und terroristischen Organisationen.

Doch warum trägt Boris Becker einen Schal dieser Gruppe beziehungsweise war er sich dessen bewusst, dass es sich um eine Utensil der "Headhunters" handelt? Die Antwort lautet Nein: "Ich wusste das gar nicht. Ich besitze sicherlich zehn Schals und habe einfach einen gegriffen, den ich vor Jahren an einem Stand vor dem Stadion gekauft habe", erklärt der 47-Jährige gegenüber der Bild-Zeitung und ergänzt: " Ich bin der letzte, der Hooligans unterstützt!"

mzl/tz/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser