Ex-Fußballprofi von Werder Bremen

Tim Wiese parkte Lamborghini auf Behindertenparkplatz - jetzt das Hammer-Urteil

+
Tim Wiese wurde in Bremen wegen seines Vergehens mit dem Lamborghini zu einer hohen Geldstrafe verurteilt.

Tim Wiese parkte seinen Lamborghini auf dem Behindertenparkplatz in Bremen. Ein Rentner fühlte sich benachteiligt. Vor Gericht wurde ein hartes Urteil gefällt.

  • Tim Wiese hat im Mai 2018 in Bremen seinen Lamborghini auf einem Behindertenparkplatz abgestellt
  • Ein Rentner soll zudem vom ehemaligen Fußballprofi beleidigt worden sein
  • Eine Richterin sprach nun am Amtsgericht in Bremen das harte Urteil

Bremen - Tim Wiese, schon auf dem Rasen zwischen Genie und Wahnsinn. Nach einem Gerichtsurteil in Bremen steht fest: Auch außerhalb des Platzes leistete sich der ehemalige Nationaltorwart und Torhüter vom SV Werder Bremen einen dicken Patzer.

Es ging vor dem Amtsgericht in Bremen um seinen Lamborghini, einen Behindertenparklatz und einen Rentner. Von dem Prozess gegen Tim Wiese berichtet nordbuzz.de*.

Tim Wiese vor Gericht in Bremen: Prozess wegen Lamborghini auf Behindertenparkplatz

Es war der 14. Mai 2018. Tatort: Kaufhaus Conrad in Bremen-Habenhausen. Tim Wiese kam - wie üblich - in seinem 390.000 Euro teuren Lamborghini Aventador (750 PS, 350 km/h) angefahren. Er parkte sein Luxusauto auf einem Behindertenparkplatz.

Hinzu kommt: Ein 92 Jahre alter Rentner wurde von dem Lamborghini so sehr blockiert, dass er nicht in der Lage war, in seinen VW Golf einzusteigen. Tim Wiese kehrte etwa nach 20 Minuten zu seinem Auto zurück.

Tim Wiese: Schwere Vorwürfe gegen Ex-Werder-Bremen-Star Tim Wiese

Nach seiner Rückkehr zum Lamborghini soll Tim Wiese nicht wirklich einsichtig gewesen sein. Im Gegenteil: Nach Aussagen des Zeugen soll der Ex-Fußballer den Rentner mit "Du alter Sack" und "Du müder" Sack beleidigt haben. Heftige Vorwürfe gegen den ehemaligen Star des SV Werder Bremen!

Tim Wiese legte den Fall vor dem Amtsgericht in Bremen anders da, wies die Anschuldigungen des Rentners zurück.

Über den Gerichtsprozess von Tim Wiese berichtet auch heidelberg24.de.

Tim Wiese: Richterin spricht Urteil gegen Ex-Fußballprofi von Werder Bremen

Die Staatsanwaltschaft forderte eine Geldstrafe von 60.000 Euro für Tim Wiese, da er als Vorbild für junge Menschen seine Funktion verfehle. Tim Wieses Verteidigung forderte hingegen einen Freispruch.

Dann traf die Richterin ihr Urteil - und das hatte es wirklich in sich! Die Richterin verurteilte Tim Wiese zu einer Geldstrafe von 25.000 Euro, eine Hammer-Strafe! Angesetzt wurden vom Gericht 25 Tagessätze à 1000 Euro.

Unter anderem sprach die Richterin die Respektlosigkeit von Tim Wiese an. Auch, weil er den Rentner geduzt hatte.

Bremen: Rentner wünscht sich Entschuldigung von verurteiltem Tim Wiese

Im Gerichtssaal war bei der Urteilsverkündung auch der 92-jährige Rentner anwesend. Neben dem Urteil hatte der Mann sich noch etwas anderes erhofft.

Über eine Entschuldigung von Tim Wiese hätte der 92-Jährige sehr gefreut. "Aber dass er ein unhöflicher Mensch ist, sieht man schon daran, wie er sich auf der Gerichtsbank hinflegelt", erklärte der Rentner gegenüber der Bild. Zufrieden klingt anders.

Das Urteil ist auch noch nicht rechtskräftig. Nach der Urteilsverkündung teilte Tim Wiese bereits mit, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen sei. Der ehemalige Werder-Star verließ daraufhin zügig das Gerichtsareal. Jedoch nicht im Lamborghini, sondern in einem SUV, wie die Bild berichtet.

Auch Stürmer Claudio Pizarro von Werder Bremen liebt teure Autos und kam zum Trainingslager im Zillertal mit seinem Bentley angefahren, wie deichstube.de berichtet.

heu

*nordbuzz.de, deichstube.de und heidelberg24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT