Besonderer Einfall zu Zeiten der Krise

Beatrice Egli kommt angesichts der Corona-Isolation auf ganz besondere Idee

Beatrice Egli bewegt ihre Fans mitten in der Corona-Krise mit einer besonderen Idee.
+
Beatrice Egli bewegt ihre Fans mitten in der Corona-Krise mit einer besonderen Idee.

Beatrice Egli hat während der weltweiten Corona-Krise eine besondere sowie bewegende Idee: Sie will Zeit mit ihren Fans verbringen.

  • Das Coronavirus* hält momentan die ganze Welt in Atem. 
  • Beatrice Egli musste wegen der Pandemie bereits ihre „Bei mir Zuhaus“-Tour absagen
  • Nun hat sich die Sängerin einen ganz besonderen Ersatz für ihre Fans überlegt. 

Ein Thema regiert momentan die ganze Welt: Corona. Wegen des sich rasant verbreitenden Virus mussten sich zahlreiche Menschen bereits in Quarantäne begeben, vielerorts wurden Ausgangssperren verhängt oder den Menschen die Einschränkung ihrer sozialen Kontakte angeraten. Unter diesen erschwerten Bedingungen und trotz der Corona-Isolation gibt Beatrice Egli ihren Fans gerade dank einer bewegenden Idee Kraft. 

Beatrice Egli kommt angesichts der Corona-Isolation auf ganz besondere Idee

„Die Zeiten auf unserem wunderschönen Planeten Erde, die sind grad nicht einfach“, leitet Beatrice ein und meint, besonders jetzt suche man  „ja so die Nähe und die Liebe und die Geborgenheit.“ Das tue auch sie, auch wenn das mit Blick auf die weltweite Corona-Krise und des Infektionsschutzgesetzes erschwert ist. Trotzdem findet Beatrice es „wichtig, dass wir irgendwie jetzt zusammenhalten, aber nicht körperlich.“


Lesen Sie auch: Beatrice Egli beim Staubsaugen - aber diese Klamotten würde keine Hausfrau tragen

Deshalb habe sich die Sängerin Gedanken gemacht, was sie nun tun könne, und habe sich überlegt, „dass wir doch irgendwie Zeit zusammen verbringen. Denn das, was wir können, ist miteinander telefonieren!“ So freut sich Beatrice, ihren Fans ihre ganz besondere Idee zu präsentieren, die wie folgt aussehen soll: Jeder, der ein Ticket für ihre, wegen des Coronavirus verschobene, „Bei mir Zuhaus“-Tour habe, solle ihr ein Foto schicken - von sich, dem Ticket und seiner Telefonnummer. Dann werde Beatrice Egli ihre Fans anrufen, verspricht sie und erklärt: „Jeder kann zuhause sein, aber nicht allein.“

Fans sind begeistert von Beatrice Eglis Idee

Die Fans der Schweizerin sind von deren Einfall ganz begeistert: „Das ist solch eine herzerwärmende Idee von dir“, loben sie ihr Idol, dem sie „sooo dankbar“ sind: „So viel liebevollen Umgang mit den Fans findet man selten“, schreibt eine Userin beispielsweise und eine andere stimmt zu: „Beatrice, du bist ein herzensguter Mensch, da muss man einfach Freudentränen vergießen!“

Beatrice Egli hat einen dringenden Appell

Neben der Idee mit den Anrufen hat Beatrice Egli aber noch einen weiteren, enorm wichtigen Appell an die Leute mit im Gepäck „Ich muss einfach mal meinen Mund aufmachen“, erklärt die Blondine in einem weiteren Instagram-Post und ruft die Menschen angesichts der komplizierten Corona-Lage zu mehr Solidarität auf: „Wir müssen doch jetzt endlich mal alle zusammenhalten“, fordert die Sängerin und bittet die Menschen, Verantwortung zu übernehmen, sich eben nicht treffen oder zu nahe kommen - und vor allem keine Corona-Partys zu feiern. Für so etwas zeigt die Schweizerin nämlich gar kein Verständnis: „Was ist das denn? Das ist das Uncoolste, das es gibt!“, verurteilt die Sängerin die privat organisierten Massenzusammenkünfte auf Schärfste. Stattdessen macht sie nochmals klar: „Nur das hilft, wenn wir jetzt zusammenhalten!“, denn „nur zusammen können wir es irgendwie schaffen.“ 

Trotz der Corona-Krise: Egli-Fans wollen positiv bleiben

Beatrice Egli trifft mit dieser Einstellung bei ihren Fans auf vollste Unterstützung. So bedanken die sich erneut für ihre „supertollen“ und „wahre[n] Worte“ und hoffen, dass es jetzt wenigstens ein paar Leute verstehen würden. Trotzdem wollen Beatrice Fans, womöglich auch durch die dank der positiven Art der Sängerin neu getankte Kraft, „immer positiv denken“ und meinen ganz optimistisch: „Alles wird gut!“

Tatsächlich hat das Coronavirus die Menschen in vielen Gemeinden bereits näher zusammenrücken lassen. Bundeskanzlerin Angela Merkel nutzt eine TV-Ansprache, um sich an ihre Bürger zu wenden.

Laut US-Medienberichten hat sich auch der Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein möglicherweise im Gefängnis mit dem Coronavirus infiziert

Beatrice Egli musste eine süße Niederlage gegen Helene Fischer einstecken - es geht um fast 3.000 Euro. Die Summe wird Egli sicherlich verkraften können. Ein kleiner Wanderausflug bringt einen schnell auf andere Gedanken. Den hat die Sängerin gemacht und gleichzeitig ihre Fans verzaubert.

lros

*merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare