Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reaktion auf Rapper-Auftritt

Designer Ford verewigt Jay-Z-Rap in Kleidern

Tom Ford designt für Jay-Z
+
An Football-Trikots erinnern die Kleider, die Tom Ford in Anlehnung an ein Lied von Rapper Jay-Z designt hat.

London - Er werfe sich keine Drogen ein, sondern fahre auf Tom Ford ab, rappte Jay-Z bei einem seiner Auftritte. Nun hat der Designer reagiert - und den Song des Rappers in zwei Entwürfen visualisiert.

US-Designer Tom Ford hat dem Rapper Jay-Z bei der Londoner Fashion Week augenzwinkernd Reverenz erwiesen: Bei seiner Modenschau am Montagabend präsentierte der Modemacher neben einer Reihe eleganter und luxuriöser Entwürfe in Samt, Kaschmir und Pelz auch zwei paillettenbestickte Kleider im Stil von Football-Trikots mit der Aufschrift "Tom Ford 61" und dem durchgestrichenen Wort "Molly".

Molly steht für Droge MDMA

Die Kleider waren eine Anspielung auf einen Auftritt von Jay-Z, bei dem er ein Football-Trikot getragen und seinen Song "Tom Ford" gesungen hatte. In dem Lied heißt es: "Ich werfe mir kein Molly rein, ich fahr ab auf Tom Ford" - wobei "Molly" für die Droge MDMA steht.

afp

Kommentare