„Die Beichte seines Lebens“

Pietro Lombardi: Geld-Geständnis! DSDS-Juror verrät, wie viel er im Monat scheffelt

Pietro Lombardi sieht man selten vor Interview-Kameras. Doch bei Bodybuilder Kevin Wolter packte er aus. Wie viel verdient ein Pietro Lombardi denn so im Monat?

  • Pietro Lombardi packte im Interview aus
  • Er verriet, wie viel er in einem Monat verdient
  • Doch der DSDS-Juror* ist auch ein „Shopping-Suchtie“

Köln - Es ist eine seltene Ehre - Pietro Lombardi im Interview. Denn obwohl der Musiker bei DSDS* oder auf der Bühne ständig vor der Kamera steht, sagt er selbst über sich: „Ich mach nicht so viele Interviews, wenn ich ehrlich bin.“


Doch im Gespräch mit Bodybuilder Kevin Wolter packte der 27-Jährige nun überraschend aus. Er sprach auch über sein erstes Mal bei DSDS, als er nach dem Recall heim geschickt wurde. 

Pietro Lombardi: „Die Beichte deines Lebens" - DSDS-Juror packt aus

"Wir sind zusammengekommen für die Beichte deines Lebens", eine steile Ansage für den Beginn des Gesprächs, mit der Kevin Wolter gar nicht so falsch lag. Mehr als einmal hörte man während des Interviews von Pietro Lombardi den Satz „Du kriegst von mir Informationen, die sonst keiner hat.“


Vor allem interessierte eine Frage. Wie viel verdient so einPietro Lombardi eigentlich im Monat?

Pietro Lombardi: DSDS-Juror redet über seine Finanzen - Er hat zahlreiche Businesses

Wie viel und womit scheffelt der Musiker, der 2011 durch DSDS bekannt wurde, heute sein Geld? Keine einfache Frage. Auch Pietro Lombardi druckste zunächst ein wenig herum. „Ich bin kein Typ, der so viel darüber redet natürlich“, so der Musiker

Doch dann rückte er doch mit der Sprache heraus. „Ich hab Firmen, bin auch Franchiser, einen Supermarkt hab ich“, so Pietro. Mit diesen würde er sogar mehr verdienen, als mit seinem eigentlichen Business als Sänger. „Ich würde sogar sagen, dass ich mit Musik am wenigsten verdiene“, so Pietro.

Seine Ex-Frau dagegen hat gerade wieder eine neue Single auf den Markt gebracht, mit der sie beim „Free-ESC“ antritt - doch die Fans kritisieren vor allem eines daran.

Pietro Lombardi über seine Finanzen: „In einem richtig guten Monat...“

„Wenig“ ist bei dem „Senorita“- Sänger jedoch relativ zu sehen, denn im Folgenden wird er konkret. „In einem richtig guten Monat kann ich eine Million im Monat verdienen.“ Eine stattliche Summe. Von diesen Monaten gebe es allerdings „nicht viele“. Der normale Durchschnitt liege eher bei 100 bis 200 Tausend, so der Sänger.

Aber als „Shopping-Suchtie“, wie er sich selbst bezeichnet, hat er natürlich auch Ausgaben. Die Zahlen seien zwar immer unterschiedlich, da er sich nicht jeden Monat eine neue Uhr kaufe, aber im Allgemeinen gilt: „Es gibt Monate, da gebe ich vielleicht nur vier bis fünf Tausend aus, aber es gibt natürlich auch Monate wo ich 50 Tausend ausgebe.

Eins ist dem Musiker am Ende dann aber noch wichtig: „Man darf die Relation nicht vergessen. Ich weiß genau was ich habe. Ich hab eine klare Struktur im Kopf“, so der Musiker.

Auch bei Dieter Bohlen gab es Spekulationen um sein Vermögen. Und Thomas Gottschalk legte seine Rente auf den Cent genau offen.

Nach einem tragischen Unfall trauert der Iron-Maiden-Sänger Bruce Dickinson um ein Familienmitglied.

Eine Mega-Verwandlung hat DSDS-Jurorin Oana Nechiti hinter sich. RTL verriet ein pikantes Detail über ihren neuen Look.

In einem YouTube-Interview hat Pietro Lombardi offen über Existenzängste und seine Ex Sarah gesprochen. Über die scheint er übrigens längst hinweg zu sein, denn er datet aktuell eine wieder eine andere Frau. *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Screenshot Video

Kommentare