Das steckt hinter dem merkwürdigen Foto

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Doch kein Hacker-Angriff! Jetzt wissen wir, was hinter DIESER Meldung steckt.
  • schließen

Rosenheim - Was ist denn da los, fragten sich viele Tomczyk-Fans am Sonntag. Der DTM-Pilot postete ein seltsames Trennungsfoto auf Facebook. Nun die Aufklärung:

UPDATE: 8. Juli

Über Nacht ließ Martin Tomczyk seine Fans warten, dann kam kurz vor 7 Uhr am Montagmorgen die Auflösung. Es war keine Hacker-Attacke, wie zunächst von vielen vermutet.

Der DTM-Fahrer hatte am Sonntagabend auf seiner offiziellen Facebook-Seite ein Foto veröffentlicht, das die Trennung des Rennpiloten von seiner Ehefrau Christina Surer andeutete. Ein Bild des Paares wurde mittels eines Foto-Bearbeitungsprogramms in zwei Teile gerissen. Noch merkwürdiger war der Satz, der zu dem Bild veröffentlicht wurde: "Christina ist nicht mein Typ".

Nun ist klar, was das alles zu bedeuten hat: Es ist ein Aufruf zur Registrierung als Knochenmarkspender!

So heißt es in der Statusmeldung von Montag: "Christina ist meine Traumfrau - nur nicht mein Gewebetyp. Bei der Transplantation von Blutstammzellen z.B. bei Leukämiepatienten ist dieser entscheidend. Was es braucht: möglichst viele Spender!". Verlinkt wurde dann noch die Internetseite ich-bin-dein-typ.ch

Da hat er seine Fans aber gelungen an der Nase herumgeführt - jedoch für einen guten Zweck!

So reagierten die Tomczyk-Fans

Lesen Sie auch:

Die meisten Fans des DTM-Piloten glauben schon am Sonntag nicht daran, dass eine Trennung denkbar sei. So schrieb Jens-er R.: "Entweder ist die Seite gehackt" oder es sei "ein dummer Scherz". Viele rätselten aber doch, was das bedeuten soll und posteten lauter Fragezeichen. Sven F. war verunsichert: "Schnelle Aufklärung, BITTE", forderte er.

Facebook-User Hermann S. nahm es mit Humor und witterte seine Chance: "Meiner schon... also Christina, wenn du das liest."  Und Gudrun H. bot sich auch schon als Ersatz an - aber für Martin: "Macht auch nix. Hoffe er nimmt mich!", schrieb sie.

Frisch verheiratet und Nachwuchs bekommen

Aber ihre Chancen schienen doch sehr gering zu sein! Immerhin haben Martin und Christina erst Anfang Januar frisch geheiratet und am 15. Februar kam Baby Emily zur Welt.

Vielleicht hat ihn ja die (fast-)Namensgleichheit seines Kindes mit dem an Leukämie erkrankten Rosenheimer Baby Emilie zu dieser Aktion bewogen?!

Aus unserem Archiv:

Martin Tomczyk ganz privat

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser