„Goodbye Deutschland“-Familie

Goodbye Deutschland (VOX): Todesdrama bei TV-Auswanderern - 14-Jährige bricht zusammen

Goodbye Deutschland (VOX): TV-Auswanderin Sylvia Breuer starb vor zwei Jahren an Krebs. Für ihre Familie brach eine Welt zusammen. 

  • Familie Breuer wanderte vor mehr als zehn Jahren nach Kanada aus. 
  • Doch vor zwei Jahren verlor „Goodbye Deutschland“-Star Sylvia Breuer den Kampf gegen den Krebs. 
  • Für ihre Kinder war ihr Tod ein großer Schock - Tochter Svenja brach zusammen. 
Kanada - Sieben Jahre begleitete das Kamerateam der Vox-Fernsehsendung „Goodbye Deutschland“ (Goodbye Deutschland (VOX): Alle Infos zur Doku-Soap, Auswanderern und Skandalen*) Familie Breuer auf ihrem Weg ins Ausland. Damals wollten sich die Auswanderer den Traum von einer eigenen Bäckerei erfüllen. Doch dann kam die erschreckende Diagnose!

Vor zwei Jahren wurde die traurige Nachricht bekannt: Im Alter von 50 Jahren verstarb Sylvia Breuer an den Folgen ihrer Krebserkrankung. Damals war die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin (Goodbye Deutschland (VOX): Danni und Jens Büchner - Alle Infos zum berühmten TV-Paar*) zum zweiten Mal an Brustkrebs erkrankt. Sie hinterließ ihre beiden Kinder Mark und Svenja sowie ihren Ehemann Markus, von dem sie zum Zeitpunkt ihres Todes bereits getrennt lebte. Vor allem für Tochter Svenja war das ein großer Schock - sie brach zusammen. Nun spricht die 14-Jährige zum ersten Mal über den Tod ihrer Mutter. 

Goodbye Deutschland (Vox): Vor zwei Jahren starb Sylvia Breuer

Auch für das „Goodbye Deutschland“-Team war die Nachricht damals ein Schock. In einem berührenden Post erinnerte die Redaktion an die beliebte Auswanderin. Zum Todestag von Sylvia Breuer schrieb das Team im vergangenen Jahr: „Wir möchten heute an diese mutige, mitreißende, starke und besondere Frau erinnern. Auch uns, die Redaktion von „Goodbye Deutschland“ hat ihr Schicksal sehr bewegt. Vor 10 Jahren wanderte Sylvia mit ihrer Familie nach Kanada aus und führte dort eine deutsche Bäckerei. Dann kam die Diagnose Brustkrebs. Einmal konnte Sylvia den Krebs besiegen. Ein zweites Mal nicht. Wir denken heute besonders fest an ihren Ex-Mann Markus Breuer und ihre Kinder. Auch unsere lieben Kollegen von Flamingo Pictures, die eng mit Sylvia und ihrer Familie gearbeitet und gedreht haben, erinnern sich heute an diese besondere Frau und schreiben diese berührenden Worte.“ 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Heute vor 2 Jahren verstarb Kanada-Auswanderin Sylvia Breuer. Wir möchten heute an diese mutige, mitreißende, starke und besondere Frau erinnern. Auch uns, die Redaktion von @goodbyedeutschland.vox hat ihr Schicksal sehr bewegt. Vor 10 Jahren wanderte Sylvia mit ihrer Familie nach Kanada aus und führte dort eine deutsche Bäckerei. Dann kam die Diagnose Brustkrebs. Einmal konnte Sylvia den Krebs besiegen. Ein zweites Mal nicht. Wir denken heute besonders fest an ihren Ex-Mann @markus_b_breuer und ihre Kinder. Auch unsere lieben Kollegen von @flamingopictureskoeln , die eng mit Sylvia und ihrer Familie gearbeitet und gedreht haben, erinnern sich heute an diese besondere Frau und schreiben diese berührenden Worte. ❤️❤️ #memory #wirdenkenandich #fuckcancer #goodbyedeutschland #kanada

Ein Beitrag geteilt von Goodbye Deutschland (@goodbyedeutschland.vox) am

Goodbye Deutschland (Vox): Berührende Einblicke

Zwei Jahre nach dem Tod vonSylvia Breuer leidet die „Goodbye Deutschland“-Familie immer noch unter dem schrecklichen Schicksalsschlag. Bis jetzt fällt es den Kindern nicht leicht, über ihren Verlust zu sprechen. Doch nun gab die Familie tiefe Einblicke in ihr Leben. In der vergangenen Folge der Vox-Doku „Goodbye Deutschland“ sprachen Mark und Svenja zum ersten Mal über die Zeit kurz nach dem Tod der geliebten Mutter. 

Markus Breuer macht sich nach dem Tod seiner Frau Sorgen um die gemeinsamen Kinder. 

Obwohl Mark um den ernsten Zustand seiner Mutter wusste, habe es sich wie eine „große Schockwelle, die ihn überflutet“ angefühlt. Doch Svenja Breuer traf die Todesnachricht mit voller Wucht - sie brach zusammen. „Da ist mir durch den ganzen Körper ein Kribbeln gegangen. Und dann ist mir schwarz vor den Augen geworden. Ich habe schon damit gerechnet, aber nicht in diesem Moment.“ 

Goodbye Deutschland (Vox): Sorge um Tochter Svenja

Markus Breuer wohnt mittlerweile wieder in Deutschland und betreibt in Stuttgart ein eigenes Burger-Restaurant. Doch die Arbeit als Restaurant-Betreiber ist kein Zuckerschlecken. So muss der Familienvater jede Woche bis zu 60, 70 Stunden arbeiten. Darunter leidet vor allem seine Tochter Svenja. „Wenn ich am Wochenende komme, muss er nochmal in den Laden springen. Mark und ich sind dann auf uns alleine gestellt“, erzählt sie. Wegen des hohen Arbeitspensum ihres Vaters lebt sie aktuell in einer betreuten Wohngruppe. 

Nun hat ihr der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Angst, dass die 14-Jährige auf die schiefe Bahn geraten könnte. Gegenüber Vox erklärte er, dass Svenja rauche, mit einem viel älteren Freund zusammen sei und sogar schon gestohlen habe. Auch ihr Bruder Mark ist über die Entwicklung von Svenja besorgt: „Ich mache mir als großer Bruder schon viele Sorgen um Svenja.“ Noch weiß der Familienvater nicht, wie es mit seiner Tochter weitergehen soll. 

Goodbye Deutschland (Vox): Zurück nach Kanada? 

Doch eine Idee hat er: Er möchte mit seinen beiden Kindern wieder nach Kanada, um ihnen dort ein besseres Leben zu bieten. Dafür will der „Goodbye Deutschland“-Star die Verantwortung übernehmen: „Ich stecke für meine Kinder zurück. Das habe ich auch schon vor drei Jahren gemacht. Jetzt wäre es vielleicht mal an der Zeit, an mich zu denken.“ Obwohl die beiden Kindern von den Plänen ihres Vaters nicht begeistert waren, zeigten sich die Drei nun vereint - und das in Kanada. So war es auch der Wunsch ihrer Mutter: „Sie hat gesagt, dass wir zusammenhalten und auf uns aufpassen sollen“, erzählt Mark Breuer.

Deutschlands bekannteste Auswanderer werden durch die Doku-Soap teilweise zu TV-Stars. Doch wie viel kassieren die „Goodbye Deutschland“-Teilnehmer wirklich?*

Ab dem 2. März ist wieder das verrückteste Auswanderer-Paar bei „Goodbye Deutschland“ zu sehen.* Mit ihren Outfits und Autos machen sie die TV-Zuschauer sprachlos.

Auch der „Goodbye Deutschland“-Star Jens Büchner verstarb im vergangenen Jahr an Lungenkrebs*. Nun gibt es Verwirrung um seine Tochter Jenny Büchner. 

Goodbye Deutschland: Alle Informationen zur Vox-Show gibt es auf der Goodbye-Deutschland-Themenseite bei extratipp.com.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © TVNOW

Kommentare