Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Horror-Tanzmoves?

Heidi Klum tanzt mit ihrem Tom: Fans achten auf ein Detail - und ziehen bösen Vergleich

Heidi Klum (46) postet Tanzvideo und Fans ziehen bösen Vergleich.
+
Heidi Klum (46) postet Tanzvideo und Fans ziehen bösen Vergleich.

„I love dancing with you“: Heidi Klum postet auf Instagram einen süßen Clip mit Ehemann Tom Kaulitz. Doch die kleine Tanzeinlage weckt bei Fans düstere Erinnerungen.

Los Angeles - Heidi Klum (46) folgen mittlerweile 6,7 Millionen Fans auf Instagram. Und natürlich versorgt die Ehefrau von Tom Kaulitz (30) ihre Follower mit den neuesten Schnappschüssen aus ihrem Leben. Kein Ort scheint tabu: Das Duo turtelt im Bett oder chillt am Pool. Selbst einen eher banalen Ausflug zu einem Fastfood-Restaurant teilt Heidi Klum mit der ganzen Welt. 

Heidi Klum: Liebestänzchen mit Tom Kaulitz und dann ein Horror-Film-Vergleich?   

Nun hat die Model-Mama ein Tanzvideo auf Instagram gepostet. Natürlich ist ihr frischgebackener Gatte Tom Kaulitz mit von der Partie. Die beiden tanzen auf dem Rasen vor dem Pool und fassen sich - ganz die alte Schule - an ihren Händen. Heidi Klum hüpft barfuß durch die Wiese, ihr liebster Tom Kaulitz dagegen hat noch seine Turnschuhe an. 

Beide scheinen voll konzentriert bei der Sache zu sein. Jedenfalls zappeln die beiden richtig ab. Zwar scheint es in diesem Fall offenbar kein romantischer Walzer oder Engtanz zu sein, doch kein Grund, auf eine Liebeserklärung zu verzichten. „Love dancing with you“, schreibt Heidi Klum zum Clip und setzt ein Herzchen als Punkt. 

Die aktuelle „Tokio Hotel“-Single „Chateau“ wurde sogar von Heidi und Toms Liebesgeschichte inspiriert.

Nach Hass-Kritik vor TV-Show: Heidi Klum bekommt bekannte Unterstützung - kann dieser Promi die Fans besänftigen?

Heidi Klum tanzt mit Tom Kaulitz - manche Fans achten nur auf ein Detail

Bei der Tanzszene geraten Fans natürlich sofort ins Schwärmen. In den Kommentaren beglückwünschen Nutzer ihr Idol zu ihrem Ehemann und finden die beiden durchweg einfach nur süß. Von unzähligen Herzchen mal ganz abgesehen. 

Andere können weniger mit dem Tänzchen anfangen. „Passt nur auf, dass ihr nicht in den Pool fallt“, witzelt einer. Doch es ist eher das Outfit von Heidi Klum, das vielen ins Auge fällt. „Streifenhörnchen“ urteilt jemand über ihren Look. Weniger an etwas Niedliches, sondern an einen morbiden Charakter aus dem Jenseits erinnert das schwarz-weiße Outfit einige Fans: Beim Anblick des Tanzvideos denken sie an die US-Horror-Komödie „Beetlejuice“. „Beetlejuice“-Darsteller Michael Keaton trägt in dem Hollywood-Film einen auffälligen Anzug mit schwarz-weißen Blockstreifen. 

Ganz schön böse, dieser Vergleich, oder? Vielleicht ist es auch ein Ritterschlag. Denn mit Schaudern und Grusel kennt Heidi Klum sich ja bekanntlich aus, sie ist ein absoluter Halloween-Fan. Möglicherweise hat sie ja mit einem sehr freizügigen Instagram-Clip verraten, wie sie sich in diesem Jahr verkleiden wird? Für dieses Jahr hat das Topmodel schon ein verräterisches Video gepostet. Und am 31. Oktober ist es wieder so weit. 

Bis dahin macht Heidi mit anderen außergewöhnlichen Outfits auf sich aufmerksam - zum Beispiel am Strand, wo das Topmodel keinen Bikini trägt und auf einem Selfie sorgt ein ganz anderes Detail für Wirbel.

Oft stehen auch ihre Brüste „Hans“ und „Franz“ im Mittelpunkt - die beiden wurden unlängst von Motsi Mabuse zum Busen-Duell herausgefordert.

ml 

Kommentare