Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Nightcrawler"

Jake Gyllenhaal sieht aus wie ein Gespenst

Jake Gyllenhaal sieht nicht gesund aus.
+
Jake Gyllenhaal sieht nicht gesund aus, als er seinen Film "Nightcrawler" präsentiert.

Los Angeles - Jake Gyllenhaal sieht ziemlich fertig und ziemlich krank aus. Richtig mager. Und jetzt wissen wir auch, wieso er aussieht wie ein Gespenst.

US-Schauspieler Jake Gyllenhaal (33) nimmt für eine Filmrolle viel in Kauf. Für seinen neuen Film „Nightcrawler“ habe er mehr als zehn Kilo abgenommen, erzählte der Hollywoodstar („Brokeback Mountain“) am Mittwoch in der US-Show von Moderatorin Ellen DeGeneres.

Am Set sei er dann zwar sehr hungrig gewesen - doch an Energie für die Arbeit habe es trotzdem nicht gefehlt. „Wenn du angetrieben bist, eine Vorstellung von etwas hast und davon inspiriert bist, dann durchbrichst du das - für die Rolle.“

Gyllenhaal: Trotz Hungers Energie zum Schauspielern

Verrückterweise habe er sogar viel Energie gehabt. Das sei, wie wenn man zu lang arbeite und über einen gewissen Punkt hinweg sei. „Dann bekommst du mehr Energie, weil du müder bist. Das ist, was passiert ist.“

dpa

Kommentare