Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Harry Potter"-Autorin

Joanne K. Rowling: Politische Millionenspende

Joanne K. Rowling
+
Joanne K. Rowling will Schottland im Vereinigten Königreich halten.

Edinburgh - Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling will Schottland im Vereinigten Königreich halten. Dafür hat die 48-Jährige umgerechnet 1,24 Millionen Euro gespendet.

Die Bestseller-Autorin, die seit über 20 Jahren in Edinburgh lebt, unterstützt damit den Wahlkampf der pro-britischen Kampagne. Gut drei Monate vor dem Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands bestätigte die Autorin am Mittwoch die Spende und legte auf ihrer Homepage ausführlich dar, warum sie den Ausstieg aus dem Königreich für riskant halte.

„Immer wenn es um die großen Fragen geht - unsere große Abhängigkeit von Ölreserven, wenn wir unabhängig werden, welche Währung wir nutzen werden, ob wir zurück in die EU können - werden vernünftige Fragen mit dem Vorwurf der Panikmache abgewürgt“, schrieb sie. Sie sei zwar in England geboren, wolle aber für immer in Schottland bleiben. Die Schotten stimmen am 18. September über ihre Unabhängigkeit ab. Umfragen zufolge ist bisher die Mehrheit dafür, ein Teil Großbritanniens zu bleiben.

dpa

Kommentare