Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schauspieler

Jonas Nay lebt monogam und findet sich „sehr konservativ“

Jonas Nay
+
Der Schauspieler Jonas Nay ist in dem Netflix-Film „Du Sie Er & Wir“ zu sehen.

Der Schauspieler Jonas Nay zeigt sich vor der Kamera für den Netflix-Film „Du Sie Er & Wir“ experimentierfreudig. Privat hält er allerdings nichts von Partnertausch.

Lübeck - Der Schauspieler Jonas Nay (31) sieht sich in Liebesdingen als treu und konservativ.

„Ich bin monogam sozialisiert worden und lebe das auch. Ich stelle also gegenüber meiner Partnerin den Anspruch, den ich auch an mich selbst habe, nämlich den der Treue“, sagte der Schauspieler den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

„Das ist keine bewusste Entscheidung, sondern steckt tief in mir drin. Insofern bin ich sehr konservativ, doch nur was mich selbst angeht.“ Seit Mitte Oktober ist Nay in dem Netflix-Film „Du Sie Er & Wir“ zu sehen, in dem es um ein Partnertauschexperiment geht.

„Ich finde sämtliche Formen der Liebe und Zuneigung, die auf gegenseitigem Respekt basieren und von beiden Seiten initiiert sind, legitim und angemessen“, betont Nay. „Ich persönlich bin aber einfach glücklich in einem Gefühl von Sicherheit, das eine monogame Beziehung bringt, und ich habe auch eine Partnerin gefunden, die ähnlich empfindet wie ich.“ Nay führt sein Empfinden auch auf Kindheit und Jugend in Lübeck zurück, „das bürgerliche Elternhaus, meine ältere Schwester und meinen jüngeren Bruder, einen Handballverein, das waren auch meine musikalische Karriere als Chorknabe und meine katholische Religionszugehörigkeit, die ich irgendwann abgelegt habe“. „Und deshalb oder trotz allem kommt dann so ein konservativer Boy dabei heraus.“ dpa

Kommentare