Nach Verspätung bei Konzert

Shitstorm und Buh-Rufe für Justin Bieber

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit riesigen Engelsflügeln schwebte Justin Bieber am Montagabend über die Bühne in der Londoner O2-Arena

London - Justin Bieber hat die Geduld seiner Fans bei einem Konzert in London derart überstrapaziert, dass er mit Buh-Rufen empfangen wurde. Im Internet brach außerdem ein Shitstorm gegen ihn los.

Ganze zwei Stunden hat Justin Bieber seine Fans bei einem Auftritt in der ausverkauften Londoner O2-Arena am Montagabend warten lassen. Statt um 20.30 Uhr erschien der 19-Jährige erst um 22.35 Uhr auf der Bühne - wenige Minuten bevor das Konzert offiziell zu Ende gewesen wäre. Davor hatte er seine Fans eine dreiviertel Stunde lang mit Michael Jackson Songs hingehalten. Das machte sich bemerkbar, als Justin Bieber schließlich auf die Bühne kam: Er wurde von seinen wütenden Fans ausgebuht.

Schon eine Stunde bevor das Konzert begann, war vielen wartenden Zuschauern der Geduldsfaden gerissen. Eltern, die mehrere hundert Pfund für Tickets ausgegeben hatten, mussten mit ihren am Boden zerstörten und heulenden Kindern die O2-Arena verlassen, weil am nächsten Tag Schule war und sie außerdem Angst hatten, die letzte U-Bahn zu verpassen, berichtet dailymail.co.uk. Ein Fan sagte dem britischen Onlineportal: "Es ist eine Schande: So viele Kinder waren unglücklich und hatten ein gebrochenes Herz, weil sie die Show vor dem eigentlichen Konzert verlassen mussten. Viele hatten sich wochenlang darauf gefreut, Justin zu sehen." 

Wut und Enttäuschung: Shitstorm via Twitter und Facebook

Vor allem via Twitter kam es zu einem regelrechten Shitstorm gegen den sonst so beliebten Bieber. Ein Vater jugendlicher Bieber-Fans, beschwerte sich via Twitter bitterlich: „Zeit- und Geldverschwendung - nie wieder!“ @badkidmichael schrieb: "Zwei Stunden zu spät für deine eigene Show. So behandelst du also deine Fans?" Und @lucy_a_bigail macht ihrem Frust mit folgenden Worten Luft: "Justin bieber ist so ein Arsch, was er gestern Abend getan hat war richtig arrogant." Besonders schwer wiegt für die enttäuschten Fans auch, dass das Teenie-Idol ihnen bis zum Dienstag eine Entschuldigung schuldig blieb. Lediglich die 02-Arena entschuldigte sich noch in der Nacht bei den Zuschauern.

Auch via Facebook trifft Justin Bieber eine Welle der Wut. Jane Barrett Mckeegan fordert nicht nur eine Entschuldigung, sondern auch eine Erklärung: "Warum warst du für deine Show in der O2-Arena gestern Abend so spät? Ist dir nicht klar, wie sehr du dir damit selbst schadest? Deine Fans brauchen eine Erklärung und eine Entschuldigung von dir! Manieren kosten nichts." Und Matt Davis, offensichtlich Vater einer Tochter, schreibt wütend: "Gut gemacht! Du hast meiner Tochter den Abend ruiniert. Jetzt denkt sie, du bist ein totales Arschloch."

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Nachdem die Kritik nicht mehr abreißen wollte, äußerte sich Bieber am Dienstag dann doch noch zu seiner Verspätung und schob sie auf technische Probleme. Außerdem, so stellte der 19-Jährige via Twitter klar, sei er nur 40 Minuten zu spät gekommen. „Es gibt keine Entschuldigung dafür, und ich es tut mir leid, wenn ich jemanden verärgert habe“, schrieb er. „Es war aber trotzdem eine tolle Show und ich bin stolz darauf.“ Die Sache werde vollkommen übertrieben. „Mein Verhältnis zu den Medien war nicht immer einfach“, erklärte der Kanadier. Er wolle jetzt nach vorne schauen und sich auf die anstehenden Konzerte konzentrieren.

Der Jungstar war bereits bei einem Konzert in Nottingham am vergangenen Samstag mit deutlicher Verspätung auf der Bühne erschienen.

mm/dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser