Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kubitschek untermauert ihr Film- und TV-Aus

Ruth Maria Kubitschek interessiert die Schauspielerei nicht mehr. Foto: Horst Ossinger
+
Ruth Maria Kubitschek interessiert die Schauspielerei nicht mehr. Foto: Horst Ossinger

Berlin (dpa) - Fernsehlegende Ruth Maria Kubitschek (83) hat ihr TV-Ende bekräftigt. «Nichts und niemand wird es schaffen, mich noch einmal vor die Kamera zu holen», sagte die Schauspielerin der «Bild»-Zeitung. «Ich kann es mir einfach nicht vorstellen.»

Sie könne dabei nichts mehr lernen. «Mich interessiert die Schauspielerei nicht mehr. Ich will nicht in irgendeinem Film irgendeine ältere Frau spielen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.»

Bereits vor Wochen hatte die Schauspielerin («Monaco Franze», «Kir Royal», «Das Erbe der Guldenburgs») der Nachrichtenagentur dpa gesagt, dass sich diese Entwicklung «schon lange angebahnt» habe. «Eigentlich hatte ich mich schon vor drei Jahren dazu entschlossen, wollte nur noch zu Hause bleiben und malen.»

Beim Kinofilm «Frau Ella» (2013) und der letzten Folge der Reihe «Das Traumhotel», die am Freitag im ARD-Programm stand, sei sie aber nochmal schwach geworden.

Kommentare