Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Liam Neeson dreht Kampfszenen selbst

Liam Neeson ist ein harter Hund. Foto: Britta Pedersen
+
Liam Neeson ist ein harter Hund. Foto: Britta Pedersen

Hamburg (dpa) - Schauspieler Liam Neeson (62/«Kampf der Titanen») dreht die meisten Actionszenen in seinen Filmen selbst.

«Alle meine Kämpfe und Schlägereien mache ich selbst, nur Sprünge durchs Fenster überlasse ich meinem Stuntman», sagte er der Zeitschrift «TV Movie». «Ich fühle mich gut und mache jeden Tag meine Liegestützen.» Er halte sich auch mit Power-Walking fit, sagte der Ire. Neeson ist demnächst in dem Thriller «Ruhet in Frieden» (A Walk Among the Tombstones) in den deutschen Kinos zu sehen. Kinostart soll am 13. November sein.

Kommentare