Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Coronavirus erhitzt Gemüter

Markus Lanz (ZDF): CDU-Politiker Jens Spahn kritisiert Maskenbeschaffung für Deutschland – und damit sich selbst

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) spricht auf einer Pressekonferenz in Berlin.
+
CDU-Politiker Jens Spahn ist in seinem Amt als Gesundheitsminister ein gefragter Gast in Talkshows, um über die Coronavirus-Sars-CoV-2-Krise zu sprechen.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kritisiert in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz die späte Maskenbeschaffung für Deutschland.

Hamburg-Altona – In der neuesten Markus Lanz*-Ausgabe spricht CDU-Politiker und Gesundheitsminister Jens Spahn über die Maskenbeschaffung für Deutschland* und zeigt sich ziemlich selbstkritisch. In der Hamburger* Runde wird hitzig über das Coronavirus-Sars-CoV-2* diskutiert, das die Atemschutzmasken erforderlich macht.

Der ZDF-Moderator und der Politiker kriegen sich sogar in die Haare und kommen letztendlich auf keinen gemeinsamen Nenner. Schon Virologe Hendrik Streeck und SPD-Gesundheitsökonom hatten sich wegen der Pandemie und den entsprechenden Umgang mit dieser heftigst gefetzt*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare