Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zustand stabil

Maximlian Schell im Krankenhaus

+
Maximilian Schell

Kitzbühel - Schauspieler Maximilian Schell soll mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus liegen. Offenbar geht es dem Alt-Star aber inzwischen wieder besser.

Das berichten die „Bild“ und der „SonntagEXPRESS“. Der 83-Jährige war am vergangenen Samstag in einem Kitzbüheler Hotel zusammengebrochen. Seine Frau, die 35-jährige Sopranistin Iva Mihanovic, sagte dem „SonntagEXPRESS“: „Wir waren zuerst natürlich geschockt, weil wir überhaupt nicht wussten, was er hatte. Aber inzwischen sind sich die Ärzte sicher, dass es eine akute Lungenentzündung ist.“ Schell sei auf dem Weg der Besserung. Der 83-jährige Schauspieler, Regisseur und Bühnenautor war für ZDF-Dreharbeiten in Kitzbühel. Er hatte 1962 den Oscar für seine Rolle in „Das Urteil von Nürnberg“ erhalten.

dpa

Kommentare