Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Große Trauerfeier

Maya Angelou: Diese Promis nahmen Abschied

Maya Angelou
+
Maya Angelou war am 28. Mai im Alter von 86 Jahren gestorben.

Winston-Salem - Familie, Freunde, Politiker und Stars haben am Samstag in einer Trauerfeier Maya Angelou gedacht. Unter anderem nahmen First Lady Obama und Ex-US-Präsident Clinton an der Zeremonie teil.

Abschied von der amerikanischen Schriftstellerin und Menschenrechtlerin: Familie, Freunde, Politiker und Stars haben am Samstag in einer Trauerfeier der schwarzen Bürgerrechtlerin Maya Angelou gedacht, die am 28. Mai im Alter von 86 Jahren gestorben ist. An der Zeremonie in der Wake Forest Universität im US-Staat North Carolina, an der Angelou lehrte, nahmen zum Beispiel der frühere US-Präsident Bill Clinton, First Lady Michelle Obama und die TV-Moderatorin Oprah Winfrey teil.

Angelou gehörte zu den bedeutendsten Mitgliedern der afro- amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Bekannt wurde sie mit ihrer Autobiografie „Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt“.

US-Präsident Barack Obama hatte Angelou kurz nach deren Tod als „brillante Schriftstellerin, kämpferische Freundin und wirklich phänomenale Frau“ gewürdigt.

dpa

Kommentare