Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ehefrau ermordet

Mordanklage: Michael Jace beteuert Unschuld

+

Los Angeles - Der unter Mordverdacht stehende US-Schauspieler Michael Jace hat am Donnerstag vor Gericht seine Unschuld beteuert. Er soll im Mai seine Ehefrau umgebracht zu haben.

Der unter Mordverdacht stehende US-Schauspieler Michael Jace (51) hat vor Gericht seine Unschuld beteuert. Er habe seine Frau April nicht umgebracht, sagte der Schauspieler am Mittwoch (Ortszeit) US-Medienberichten zufolge vor einem Gericht in Los Angeles. Ihm wird vorgeworfen, seine Frau Mitte Mai im gemeinsamen Haus in Los Angeles erschossen zu haben - sie wurde 40 Jahre alt. In dem Haus lebten auch die beiden Söhne aus einer früheren Beziehung von April Jace. Die Polizei geht davon aus, dass der Tat häusliche Gewalt vorausging. Der Schauspieler bleibt vorerst in Untersuchungshaft. Er spielte in der Serie „The Shield - Gesetz der Gewalt“ einen Polizisten und hatte kleine Rollen in Filmen wie „Forrest Gump“, „Boogie Nights“ und „Fair Game“.

dpa

Kommentare