Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Nicht nur nackte Ä*****"

Patrick Lindner: Homo-Image ist verkehrt

Patrick Lindner
+
Patrick Lindner.

München/Hamburg - Der Schlagersänger Patrick Lindner (53) und sein Lebensgefährte wehren sich gegen ein bestimmtes Bild, das die Öffentlichkeit von Schwulen hat.

„Beim Thema Homosexualität denken viele nur an CSD-Paraden, nackte Ärsche und schrille Dragqueens“, sagte Lindner im Interview der Zeitschrift „Gala“. „Diese Menschen glauben, dass das schwule Leben generell so aussieht und man "solchen Leuten" natürlich kein Kind geben darf.“ Der offen schwule Lindner adoptierte 1998 einen russischen Waisenjungen im Baby-Alter.

Seit dreieinhalb Jahren ist Lindner laut „Gala“ mit seinem Manager Peter Schäfer (54) liiert, der einen leiblichen Sohn hat. „An Beispielen wie unserem kann doch jeder sehen, dass es sehr wohl bestens funktioniert“, sagte Schäfer. In der Erziehung unterschieden sie sich nicht von Heterosexuellen. „Familie ist immer da, wo Liebe wohnt.“

dpa

Kommentare