Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geschenk von Oma

Queen Elizabeth: Royale Renovierung für William

+
Oma und Enkel: Queen Elizabeth II. und Prinz William.

London - Queen Elizabeth II. macht ihrem Enkel William und seiner Frau Kate ein ganz besonderes Geschenk: Ihr Wohntrakt im Kensington Palace soll bevorzugt renoviert werden.

Queen Elizabeth II. hat im vergangenen Jahr bei der Renovierung der königlichen Paläste ihrem Enkel William den Vorzug vor sich selbst gegeben. Der Wohntrakt im Kensington-Palast, der von William samt Gattin Kate und Söhnchen George bewohnt wird, sei bevorzugt renoviert worden, der Buckingham-Palast als offizieller Dienstsitz der Königin sei zurückgestellt worden, sagte ein Höfling dem sehr palastnahen „Daily Telegraph“.

Das ist besonders erstaunlich, weil ein Großteil der Installation im Buckingham-Palast noch aus dem Jahr 1949 stammt. Kritiker hatten schon mehrmals über zu hohe Heiz- und Stromkosten wegen veralteter Anlagen geklagt.

Die 4,5 Millionen Pfund (5,6 Millionen Euro) teure Renovierung des sogenannten „Appartments“ 1A im Kensington-Palast hatte ebenfalls für Kritik gesorgt. Die Kosten waren deutlich nach oben geschnellt. Insgesamt hatte der königliche Haushalt im vergangenen Jahr 35,7 Millionen Pfund an direkten Steuermitteln ausgegeben, 2,4 Millionen mehr als im Jahr zuvor. Der Großteil ging für die Instandhaltung der teils maroden Paläste drauf.

dpa

Kommentare