"Live-Ticker" zur Geburt des Sohnes

Robbie tanzt und feixt - Frau in Wehen

+
IHM macht es Spaß - SIE leidet dagegen noch: Robbie Williams und Ayda Field vor der Geburt
  • schließen

Los Angeles - So manche Frau hätte ihn da wohl eine geknallt! Während seine Frau Ayda mit Wehen vor ihm liegt, führte Robbie Williams einen "Schwangerschaftstanz" auf.

Mit einer Art Live-Ticker hielt Robbie Williams seine Fans am Montag über die Geburt seines zweiten Babys auf dem Laufenden.  

Zuerst präsentierte er die Schuhe seiner Ehefrau Ayda Field, die dabei offenbar auf einem Gynäkologenstuhl saß, mit der Bemerkung: "Wenn Ayda Wehen bekommt, dann kommt sie korrekt angezogen".

Dann der Höhepunkt des Live-Tickers: Robbie Williams gibt seiner Frau ein Ständchen am Bett. Ironisch wird das Video mit "Helping Ayda" betitelt. Diese schaut nicht wirklich begeistert - vor allem, als er sie mit einem imaginären Mikro zum Mitsingen seines Songs "Candy" auffordert:

Auch dieser Tweet scheint ziemlich daneben zu sein: Während es seiner Frau offenbar kurz vor der Geburt nicht wirklich gut geht, sendet Williams lächelnd ironische Botschaften an seine Fans:

Damit nicht genug: Ein paar Stunden später gab's noch ein Ständchen! Und dann reicht es Ayda auch: "Kannst du damit aufhören, 'Frozen' zu singen?!"

Endlich ist es geschafft: Um 0.38 Uhr deutscher Zeit, nach rund 14 Stunden Live-Ticker, verkündet Robbie Williams der Welt, dass er Vater eines Jungen geworden ist. Ayda kann da auch wieder lächeln!

Das Paar bekam damit das zweite gemeinsame Kind, nachdem am 18. September 2012 bereits Theodora Rose in London geboren wurde. Seit 2010 ist Robbie Williams mit der Schauspielerin zusammen.

mg/ro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser